Unfall in Unterfeldhaus

Kreispolizei Metmann

Beide Autos wurden bei dem Unfall so stark beschädigt, dass sie im Anschluss abgeschleppt werden mussten. Foto: Kreispolizei Mettmann

Am Donnerstag (10. September 2020) kam es auf der Gerresheimer Landstraße in Erkrath-Unterfeldhaus zu einem Autounfall mit zwei leichtverletzten Personen sowie einem hohen Sachschaden.

Das war passiert:
Gegen 15:55 Uhr fuhr eine 50-jährige Erkratherin mit ihrem Mazda über die Gerresheimer Landstraße. Als sie von dort in die Max-Planck-Straße abbog, übersah sie dabei den ihr entgegenkommenden roten Skoda Citigo einer 65 Jahrealten Frau aus Heiligenhaus.
Bei dem Unfall wurden beide Autofahrerinnen leicht verletzt: Rettungswagenbrachten die Frauen in ein Krankenhaus, welches die beiden jedoch noch einer ambulanten Behandlung wieder verlassen konnten.
Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den bei dem Unfall entstandenen Sachschaden auf eine Summe von insgesamt rund 25.000 Euro. Neben der Polizei, welche für die Dauer der Unfallaufnahme die Unfallstelle für den Verkehr sperrte, war auch die Feuerwehr Erkrath im Einsatz, um ausgelaufene Betriebsstoffe zu beseitigen.

  • Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*