Sechs Punkte für den SSV Erkrath

bhj

Foto: Holger Johan

Seit längerer Zeit hatten beide Seniorenmannschaften des SSV Erkrath mal wieder einen gemeinsamen Heimspieltag im Toni-Turek-Stadion. Die Zwote empfing im kleinen Derby die zweite Mannschaft von SC Rhenania Hochdahl, die Erste empfing den SV Hösel.

Keine leichte Aufgabe erwartete den SSV beim Spiel gegen den SV Hösel. Die Mannschaft aus Ratingen hatte in den letzten 5 Spielen immerhin 13:1 Punkte auf deren Habenseite verbuchen können und in diesen 5 Spielen 23 Tore erzielt.  Also war vollste Konzentration angesagt. Und was zu erwarten war, die Jungs aus Hösel waren von Beginn an auf Offensive eingestellt. Doch in der 17. Minute gelang Kevin Öllers der Führungstreffer für den SSV. Der SV Hösel versuchte weiterhin auf deren Offensivkraft zu setzen allerdings konnte Michael Meyer, der Torwart des SSV, seinen Kasten mit einer ganz tollen Leistung sauber halten.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit wurde der Druck des SV Hösel immer größer. In der 65. Minute passierte es dann doch. Ein Foul der Erkrather und der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter. Finn Schröder von SV Hösel schob unhaltbar zum 1:1 ein.

Jetzt war es klar, dass der SV Hösel alles daran setzen würde den Führungstreffer zu erzielen. Doch mit Glück konnte der SSV Erkrath daß Ergebnis halten. Endlich konnte sich die Erkrather aus dem Druck befreien. In der 80. Minute gelang  Mohamed Achabakh der Führungstreffer zum 2:1 für den SSV Erkrath. Man merkte den Höselanern an, dass sie damit absolut nicht gerechnet hatten. Die weiteren Angriffsversuche von Hösel blieben, dank Michael Meyer vom SSV, erfolglos. Zu guter Letzt gelang Mustafa Paktiani in der 89 Minute der Treffer zum 3:1. Ein glücklicher Sieg für den SSV der mit Michael Meyer den Spieler des Tages stellte.

Die Zweite Mannschaft hatte die zweite des SC Rhenania Hochdahl zu Gast. Auch das kleine Derby hat immer so seine Brisanz. Auch Charif Ben Lasfar (Vorsitzender) und Dennis Urban (2. Vorsitzender) des SC Rhenania Hochdahl waren zu Gast. Von der Tabellensituation war hier kein klarer Favorit auszumachen. In der 20.Minute gelang den Rhenanen der 1:0 Führungstreffer der aber fast im Gegenzug (22. Minute) gelang Robel Ghebremedin der Ausgleichtreffer zum 1:1. Jetzt nahm de SSV das Heft in die Hand. In der 25. Minute gelang Abderazzag Emhamed der 2:1 Führungstreffer. In der 35. Minute dann das 3:1 durch Daniel Rincon. Die zweite Halbzeit war ein fairer Schlagabtausch mit Vorteilen für den SSV Erkrath. In der 88. Minute gelang Jasin Ulgur das 4:1 für den SSV.

Ein erfolgreiches Wochenende für den SSV Erkrath.

  • Anzeige
Über Bürgerreporter 198 Artikel
Hier schreiben Bürger für erkrath.jetzt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*