Motorradfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Kreispolizeibehörde Mettmann

RTW, Foto: Kreispolizei Mettmann

Nach derzeitigem Stand polizeilicher Ermittlungen befuhr eine 28jährige Erkratherin am Mittwochabend des 4.5.2022 gegen 17:35 Uhr mit ihrem Pkw Renault die Röntgenstraße in Erkrath, aus Fahrtrichtung Schimmelbuschstraße kommend, in Richtung Hildener Straße.

In Höhe Hausnummer 10 hielt die Renault-Fahrerin an, da sie nach links, auf das Gelände einer Autowaschstraße abbiegen wollte.

Sie nahm nach eigenen Angaben einen entgegenkommenden Pkw, sowie das Harley Davidson Motorrad eines 32jährigen Solingers wahr. Trotzdem rollte sie vorwärts in den Gegenverkehr und kollidierte mit der Harley Davidson.

Der Motorradfahrer stürzte durch den Zusammenstoß mit seinem Krad zu Boden und wurde schwer verletzt.

Er wurde mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein örtliches Krankenhaus verbracht.

Der Gesamtschaden an den beiden beteiligten Fahrzeugen wird auf einen mittleren vierstelligen Betrag geschätzt.

Die Harley Davidson wurde durch ein örtliches Unternehmen abgeschleppt.

Für die Dauer der Unfallaufnahme blieb die Unfallstelle gesperrt.

  • Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*