KunsTHaus Erkrath bietet volles Programm

von Susann Krüll

Wolfgang Sendermann und Eva Pannée. Foto: Susann Krüll

Vor Kurzem stellte Wolfgang Sendermann, Vorsitzender des Fördervereins des Atelier- und Ausstellungshauses in der alten Millrather Dorfschule, neben dem Jahrespragramm auch das aktuelle Thema des alle zwei Jahre ausgeschriebenen jurierten und prämierten Wettbewerb vor.

„Wandel“ lautet der Thema des vierten bundesweiten Wettbewerbs. „Wir haben an die 1.000 Kunstwerke von 300 Künstlerinnen und Künstlern zu sichten, die bis zum Ende der Bewerbungsfrist bei uns eingegangen sind,“ so Wolfgang Sendermann, gleichermaßen hoch zufrieden, aber auch ein wenig überwältigt ob der schieren Menge der Einsendungen, die digital versehen mit den Maßen das Postfach des Vereins ‘fast zum Überlaufen gebracht haben’. Zusammen mit Kulturreferentin Barbara Bußkamp, Kreis Mettmann, und Wilfried Gerlach, freier Künstler aus Düsseldorf und Dozent, werden die Werke aus allen Kunstrichtungen gesichtet. „Wir haben wirklich alles dabei, Bilder im Format von 20×30 cm bis zu 1,50 m und auch eine Skulptur von acht Metern Größe“, so Sendermann weiter. Aus dieser Flut der Einsendungen werden 20 bis 30 Teilnehmende für die Ausstellung ausgewählt – anonym, auch die Maße der Werke sind nicht bekannt. „Da müssen wir schon mehr als einen Kaffee spendieren, wenn wir uns treffen, während wir die Auswahl treffen.“

Aus dem „Altes Dorfcafé“ wird Projektraum

Gut, dass sich der Förderverein des KunsTHauses mit dem ‘AG Behinderte und nicht Behinderte’ über eine gemeinsame Nutzung einigen konnte. „Leider hat die AG nicht mehr so viel Zulauf, so dass der Raum zumeist ungenutzt einen Dornröschen-Schlaf fristete,“ berichtete Sendermann bei der offiziellen Vorstellung. Der Raum wurde vom Verein neu gestrichenen sowie mit einem um- und ausgebauten Küchenbereich, einer neue Heizung sowie professioneller Beleuchtung ausgestattet. Diese konnte als Projekt im Rahmen des Aktionstags der Wirtschaft als Projekt realisiert werden. Nun steht der Raum, außer mittwochs, da trifft sich hier nach wie vor die ‘AG Behinderte und Nicht Behinderte’, den Mitgliedern des KunsTHauses für eigene Kunst-Workshops zur Verfügung. „Er kann aber auch von Externen angemietet werden, die dann hier Kurse geben können“, führt der rührige Vorsitzende weitere Nutzungen für den Projekt- oder Kreativraum an. Besonderes Augenmerk legt er dann eine spezielle Neuerwerbung, die in einem als Kubus in den Raum mit den meterhohen Decken eingebauten Bereich: „Diese Druckerpresse konnten wir günstig erwerben“, freut er sich und erzählt, dass sie von allen Mitgliedern genutzt werden soll, besonders auch von solchen, die sich bisher mit Druckverfahren noch wenig bis gar nicht beschäftigt haben. „Roswitha Müller-Krüger und Werner Rutz, die beide schon lange mit diesen Techniken arbeiten, werden für interessierte Mitglieder Einführungsveranstaltungen geben“, so Sendermann zu den weiteren Plänen.

Das Programm bis zum Jahresende

Bei der Vorstellung des prall gefüllten Veranstaltungskalenders merkte Sendermann an: “Der Verein legt Wert darauf mit Gastausstellungen zu vermeiden, dass wir uns nicht nur in unserem eigenen Dunstkreis bewegen.“ Daher werde auch immer Gast-Künstlerinnen und Künstlern die Möglichkeit geben in der alten Dorfschule auszustellen. “Gern solche, die zeigen was wir nicht machen“, so der Vorsitzende, der hinzufügt: „Wir werben schließlich scherzhaft damit, dass wir die einzige Galerie mit Bushaltestelle sind.“ Dies kommt (nicht nur) der Teilnahme an dem kreisweiten Kunstereignis Ende des Monats zugute:

30. April und 1. Mai „neanderland Tatorte“
Alle sechs Ateliers, die insgesamt acht Künstler*innen zum Arbeiten nutzen, werden zum Besuch geöffnet sein.

13. bis 29. Mai
Gast-Ausstellung einer Künstlergruppe „Produzenten-Galerie“ aus Bielefeld

10. bis 26. Juni
Eva Pannée: Fotografie

15. bis 31. Juli
Brigitte Riechelmanni

20. August – 4. September Bundesweite Kunstausstellung „Wandel“
Verleihung des mit 750 Euro dotierten Jury- und des Publikumspreises (100 Euro Preisgeld) bei der Vernissage

16. September bis 3. Oktober
Mitgliederausstellung mit Herbstfest (24. September) für Mitglieder und Besuchende

14. bis 30. Oktober
Gast-Ausstellung Raimunde Grave

4. bis 20. November
Ulla Brouwer und Sigrid von Krüchten

25. November bis 11. Dezember
Heidi Ewers und Heiner Strothmann

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*