Kindersachbuch ‚Expedition Polarstern‘ doppelt ausgezeichnet

Expedition Polarstern - Dem Klimawandel auf der Spur von Katharina Weiss-Tuider / Coverausschnitt | © cbj Verlag

Vielleicht sucht ja der eine oder andere noch noch einem ‚Trost-Weihnachtsgeschenk‘, weil die Spielekonsole vor Weihnachten nicht mehr lieferbar ist? Dieses Buch könnte die Wartezeit für junge Klimainteressierte überbrücken.

Das im cbj Verlag erschienene »Expedition Polarstern« von Katharina Weiss-Tuider und Christian Schneider ist nicht nur „Wissensbuch des Jahres“, sondern gewinnt auch noch den EMY-Sachbuchpreis im November 2021. Was macht dieses Buch so besonders? Wir haben die Presseauszüge zu den Auszeichnungen aus einer Pressemitteilung des Verlags hier für unsere Leser übernommen.

Wissensbuch des Jahres 2020/21 in der Kategorie PERSPEKTIVE

© cbj Verlag

Das eindrückliche und wunderbar illustrierte Sachbuch überzeugte die Jury in der Kategorie „Perspektive – das sachkundigste Jugendbuch“.

Dieses Buch ist ansteckend. Wer es liest, versteht, warum Expeditionsleiter Markus Rex und sein Team schon lange mit dem „Polarvirus“ infiziert sind. Keine Region auf der Erde ist so unzugänglich wie die Arktis, aber gleichzeitig so wichtig für unser Klima. Die rund 100-köpfige internationale Forschungscrew hatte sich deshalb mit dem Forschungsschiff Polarstern im Herbst 2019 auf einer Eisscholle festfrieren und während eines Jahres mit dem Eis am Nordpol vorbeidriften lassen. Mit Hightech-Ausrüstung untersuchten die Wissenschaftler Eis, Wasser und Stratosphäre – beschützt von bewaffneten Eisbärwächtern. Die Expedition war eine logistische Meisterleistung. Beeindruckend ist, wie die Arktis als faszinierender und vielfältiger Lebensraum aus den Buchseiten wächst. Wissen Sie, warum der Eisbär eigentlich ein Meeresbewohner ist oder wie Pfannkucheneis aussieht?

Auf Fotos, mit naturalistischen Zeichnungen und Infografiken vermittelt das Buch flott und anschaulich komplexe Forschung zu Eis aus Salzwasser, dem Klimawirken von Wolken und den verschiedenen Treibhausgasen – nicht nur für Jugendliche ab etwa 10 Jahren, für die das Buch geschrieben ist, sondern auch für deren (Groß-)Eltern. Der Forschungsalltag fließt ebenso ein wie praktische Tipps zur Müllvermeidung. Denn auch das ist „Expedition Polarstern“: ein Aufruf zum Klimaschutz. Dass das Team am Ende bis zum Nordpol fahren konnte, ist keine gute Nachricht. Wegen des dicken Eises sollte das eigentlich unmöglich sein. Nur: Das war verschwunden. (Mehr auf wissenschaft.de)

© cbj Verlag

EMYS-Sachbuchpreisträger im November 2021

Die Arktis, ein lebensfeindlicher Ort, an dem es die Hälfte des Jahres nie dunkel wird und die andere Hälfte des Jahres nie richtig hell. Das ist der Schauplatz, um den es in unserem EMYS-Sachbuchpreisträger im November „Expedition Polarstern – Dem Klimawandel auf der Spur“ – erschienen im cbj Verlag – geht. Die Autorin Katharina Weiss-Tuider nimmt die Lesenden mit auf die bisher größte Arktis Expedition aller Zeiten mit dem Eisbrecher „Polarstern“ und erläutert die Zusammenhänge dieser Polarexpedition und dem Klimawandel. „Auf insgesamt 123 Seiten werden interessante Fakten sowohl durch Fließtexte als auch durch kurze Infokästchen erklärt. Die eindrucksvollen Illustrationen von Christian Schneider vervollständigen die Fotoreihe der Expedition und nehmen den Betrachter stimmungsvoll mit auf diese einmalige und außergewöhnliche Reise. Insbesondere die wunderschönen Naturfotografien laden dazu ein, das Buch mehrmals zu durchstöbern“, so die EMYS-Jury. (Mehr über die EMYS Auszeichnung auf wis-potsdam.de)

Das Buch ist in der Buchhandlung Weber am Hochdahler Markt erhältlich. Aufgrund der Auszeichnungen und der erhöhten Nachfrage kann es sein, dass erst nachbestellt werden muss. Die Lieferzeit beträgt dann unter Umständen ein bis zwei Wochen.

  • Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*