Kinder und die Coronazeit

KREIS METTMANN

Symbolbild Kita: LMoonlight/ Pixabay

Fortbildung für pädagogische Fachkräfte

„Kinder und die Coronazeit“ lautet der Titel einer Fortbildung, die das Kreisintegrationszentrum Mettmann am Donnerstag, 28. Oktober für pädagogische Fachkräfte der Kindertageseinrichtungen organisiert.

Was brauchen Kinder und ihre Eltern mit und ohne Einwanderungsgeschichte, um die Zeit der Pandemie gut bewältigen zu können? Was brauchen die pädagogische Fachkräfte, die diese Kinder begleiten?

In dieser Fortbildung geht es darum, Reaktionen von Kindern und ihren Eltern auf eine Krise zu verstehen. Wie reagiert das Gehirn auf eine Krise, die noch nicht ganz beendet ist? Was für Folgen kann dies haben?

Dazu begibt sich die Referentin Susanne Prött in einen engen Austausch mit den pädagogischen Fachkräften. Die Diplom-Pädagogin und approbierte Kinder – und Jugendlichenpsychotherapeutin weiß, welche Maßnahmen und Angebote gut sind, um die psychische sowie physische Gesundheit zu erhalten und Episoden von Angst, Panik und Depression zu begegnen.

Die Veranstaltung findet von 9.00 bis 12.30 Uhr im Kreishaus, Düsseldorfer Str. 26 (Raum 1.011) in Mettmann statt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Interessenten können sich bis zum 25. Oktober unter anmeldung.ki@kreis-mettmann.de anmelden. Weitere Informationen gibt es unter Tel. 02104/992130.

  • Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*