Ein Fest für die ganze Familie

von Ria Garcia

Zum Sommerfest am Sandheider Markt fehlte dann auch die Sonne nicht. Foto: RG

Pünktlich zum Sommerfest am Sandheider Markt in der letzten Woche hatte das Wetter ein Einsehen und bescherte Sonne zum bunten Treiben mit viel Programm für die Kleinsten.

„Ich hab gestern Abend Rotz und Wasser geheult“, kommentierte Peter Urban die Regengüsse und Unwetter des Vortages, weil er das Sommerfest „schon ins Wasser fallen“ sah. Dabei fanden die Vorbereitungen für ihn in diesem Jahr schon unter erschwerten Bedingungen statt. Mitten im Türkeiurlaub erwischte ihn eine Lungenentzündung, die ihm 15 Tage Intensivstation statt Hotel bescherte. Kaum hatte er sich „dank der guten medizinischen Versorgung in der Türkei“ wieder halbwegs erholt, machte er sich über sein Smartphone an die noch fehlenden Abstimmungen fürs Fest.

Jetzt vor Ort schätzte er sich „überglücklich, dass so viele teilnehmen“. Ausfälle gab es dennoch. „Die Förderschule musste leider krankheitsbedingt absagen.“ Der Stimmung tat das keinen Abbruch. Sventertainment alias Sven Hansen sorgte schon am Nachmittag für musikalische Unterhaltung. Auf Bierzeltgarnituren wurde ordentlich geklönt, während die Kinder eine bunte Auswahl an Spiel- und Bastelmöglichkeiten hatten. Am Grillstand von Sandheider Markt4You hatte man „alle Hände voll zu tun“ (und davon gab es viele) und schräg gegenüber bei der Großen Erkrather KG gab es als Kontrast zum herzhaften Imbiss Kuchen und Waffeln. Für Speis und Trank war also mit zahlreichen ehrenamtlichen Helfern gesorgt.

Buntes Angebot für Kinder

Die Jugendfeuerwehr lud an einem Stand dazu ein „ein richtiges Feuerwehrauto zu erkunden“. Am Stand der Kita Windrose konnten sich ‚kleine Baumeister‘ austoben und auch sonst, gab es allerlei Spiele im Angebot. Die Kita Heilig Geist hatte an den passenden Sonnenschutz gedacht. Hier konnten Sonnenschilder aus Pappe bunt gestaltet werden, bevor sie mittels Gummiband für den Rest des Tages kleine Geschichter vor zu viel Sonne schützen. Das Kinderhaus Sandheide lud dazu ein Buttons selbst zu gestalten. In einem großen Buch konnten die Kinder Vorlagen auswählen, das Einhorn und Spiderman kamen besonders gut an, und ausmalen. Anschließend wurden die Buttons gepresst und konnten mit nach Hause genommen werden.

Beim SKFM riss die Schlange beim Kinderschminken nicht ab. Nebenan beim Quartiersmanagement konnten die Kids sich mit großen Spielen die Wartezeit vertreiben und beim IKZ wurden fleißig Perlenarmbänder, Blumen und Gesichter aus Papptellern gebastelt, wo die Perlenarmbänder in der Gunst der Kleinen weit vor rangierten. Außerdem gaben die Hoppedötze mit Tanzeinlagen eine Kostprobe von ihrem Können.

Stand des Integrationsrats. Foto: RG

Mit dabei war in diesem Jahr auch der Integrationsrat. „Peter Urban hat uns bei der Eröffnung sehr nett angekündigt“, freute sich Petra Heuwind. Bei den Kommunalwahlen im kommenden Jahr wird auch einer neuer Integrationsrat gewählt und schon jetzt versuchen die Mitglieder des aktuellen Integrationsrats Menschen zu gewinnen, die sich im kommenden Jahr zur Wahl stellen und sich für die Belange von Menschen mit Migrationshintergrund einsetzen.

Mit Live Musik von der WohnzimmerBand bot das Sommerfest am Abend dann auch noch ein bisschen mehr für die großen Besucher. „Wir sind froh, dass wir die WohnzimmerBand buchen konnten, die eine mobile Bühne haben“, erzählte uns Peter Urban vor Ort. Das ersparte dem Verein die Organisation einer Bühne. Jedes Fest geht einmal zu Ende und am Sandheider Markt freuen sich die Menschen sicher schon auf das nächste Jahr, in dem es hoffentlich eine Neuauflage gibt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*