Der Tierschutzverein Erkrath e.V. informiert

Tierschutzverein Erkrath e.V.

Foto: privat

Auch in diesem Jahr werden dem Tierschutzverein immer wieder Fundkatzen, aber auch Abgabekatzen gemeldet.

Bevor die Tiere in ein neues, liebevolles Zuhause einziehen können, werden sie zuvor in Pflegestellen betreut, häufig genug aufgepäppelt und tiermedizinisch versorgt. Für diese Aufgabe sucht der Verein neue Unterstützer; denn obwohl Erkrath über 46.000 EinwohnerInnen hat, gibt es leider in unserer Stadt keine einzige Katzenpflegestelle, so dass im Notfall häufig befreundete Vereine einspringen müssen.

„Wir suchen tierliebe Menschen, die unseren Schützlingen für einen begrenzten Zeitraum ein Zuhause anbieten können, aktuell aber nicht dauerhaft ein Tier anschaffen können oder wollen“, erklärt Vorstandsmitglied Petra Svensson; denn obwohl die Tierheime und ihre häufig ebenfalls ehrenamtlichen Helfer großartige Arbeit leisten, ist ein individuelles familiäres Umfeld besser geeignet, den oft verstörten oder misstrauischen Tieren das Vertrauen in Menschen zurückzugeben.

Aufgrund der häufig unbekannten Vorgeschichte ist es wichtig, dass keine anderen Tiere im Haushalt leben, oder die Pflegekatze separiert werden kann; es darf ihr während dieser Zeit kein Freigang gewährt werden. Wichtig wäre auch, dass es sich um einen Nichtraucherhaushalt handelt.

Die Dauer des Aufenthalts bestimmt dabei die Pflegestelle, die für Futter und Streu anfallenden Kosten werden dabei bei Bedarf, die Tierarztkosten in jedem Fall vom Verein übernommen. „Zudem bleiben wir im engen Kontakt und begleiten und unterstützen Sie. Ihre Beobachtungen sind für uns im Gegenzug eine wertvolle Hilfe bei der Suche nach einem passenden endgültigen Zuhause.“

Wenn Sie den Tierschutzverein als Pflegestelle unterstützen möchten und/ oder weitere Fragen haben, nehmen Sie gern telefonisch oder per eMail Kontakt auf: Christa Becker | T: (0 21 04) 4 93 98 11 | eMail: becker@tierschutz-erkrath.de.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*