Corona-Virus: Sachstand Mittwoch

KREIS METTMANN

Symbolbild Virus: RSunset / Pixabay
Symbolbild: RSunset /Pixabay

2.025 Infizierte, 30.099 Genesene, Inzidenz 265,1 | Erkrath: 293 Infizierte, 44 Neuinfizierte, 408 Menschen in Quarantäne

Basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen sind im Kreis Mettmann am Mittwoch kreisweit 2.025 Infizierte erfasst, davon in Erkrath 293, in Haan 117, in Heiligenhaus 89, in Hilden 222, in Langenfeld 257, in Mettmann 120, in Monheim 207, in Ratingen 361, in Velbert 304 und in Wülfrath 55.

Verstorbene sind nicht zu vermelden. Verstorbene zählt der Kreis bislang insgesamt 799.

Nach Angaben des Robert Koch-Instituts sind 308.888 Menschen im Kreis Mettmann einmal geimpft und 312.366 voll geimpft. 38.410 „Booster“-Impfungen wurden inzwischen verabreicht.

30.099 Personen gelten als genesen.

Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut offizieller Meldung des Landeszentrums Gesundheit NRW bei 265,1.


Ergänzung aus der Redaktion – Inzidenz im Kreis nach Altersgruppen (Quelle Tagesschau.de)

0 bis 4 Jahre: 160,6 | 5 bis 14 Jahre: 576,7 | 15 bis 34 Jahre: 312,5 | 35 bis 59 Jahre: 265,5 | 60 bis 79 Jahre: 152,1 | 80 und mehr Jahre: 170,2

  • Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*