Corona-Virus: Sachstand Dienstag

KREIS METTMANN

Symbolbild - Bild: PIRO4D / Pixabay

748 Infizierte, 26.943 Genesene, Inzidenz 83,6 | Erkrath: 93 Infizierte, 5 Neuinfizierte, 121 Menschen in Quarantäne

Basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen sind im Kreis Mettmann am Dienstag kreisweit 748 Infizierte erfasst, davon in Erkrath 93, in Haan 30, in Heiligenhaus 32, in Hilden 75, in Langenfeld 57, in Mettmann 40, in Monheim 58, in Ratingen 220, in Velbert 118 und in Wülfrath 25.

Verstorbene sind nicht zu vermelden. Verstorbene zählt der Kreis bislang insgesamt 774.

Laut Kassenärztlicher Vereinigung sind im Kreis Mettmann bislang 314.136 Menschen im Kreis Mettmann einmal geimpft und 294.333 voll geimpft. Hinweis zu den Erstimpfungen: Die Kassenärztliche Vereinigung hat noch nicht alle mobilen Impfaktionen berücksichtigt.

26.943 Personen gelten als genesen.

Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut offizieller Meldung des Landeszentrums Gesundheit NRW bei 24,4. Faktisch muss allerdings davon ausgegangen werden, dass die Inzidenz höher liegt, da die Fallzahlen von gestern aufgrund eines technischen Problems nicht an das Landeszentrum Gesundheit übermittelt werden konnten. Das Gesundheitsamt geht nach internen Berechnungen von einer aktuellen Inzidenz von 83,6 aus.

  • Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*