Comeback nach schlechtem Start

Peter Faßbender

Baseballer des TSV Hochdahl. Foto: © Peter Faßbender

Am Samstag, dem 22.4.2023, starteten die Baseballer des TSV Hochdahl in Ratingen gegen die dort ansässigen Goose Neck in die neue Saison.

Nach der langen Winterpause und mit einem neuformierten Team gestaltete sich der Beginn des Spiels etwas holprig. Auf dem Hügel startete wie schon so oft Tim Faßbender, der mit Jan Braches, einem der Neuzugänge aus Hilden, die Battery bildete. Mit Thomas Rubis stand im Left Field ein weiterer Neuzugang in der Starting Lineup.

Nach dem Neandertaler im ersten Inning einen Run erzielen konnten, der unbeantwortet blieb, gelangen den Goose Necks im 2. Durchgang 4 Punkte, die die Hochdahler leider nicht kontern konnten. Inning 3 gelang dann aber eine Verkürzung des Rückstands durch 2 Runs. Das Gleiche gelang dem Heimteam im 4. Inning und der Rückstand betrug wieder 3 Punkte. Auch in Durchgang 5 blieb der Abstand gleich – beide Teams punkteten doppelt – neuer Spielstand 5:8 aus Sicht der Neandertaler. Trainer Daniel Faßbender entschied nun, es sei an der Zeit, dem Team neue Impulse zu geben. Er wechselte Rubis auf die Pitcher-Position, Tim Faßbender auf das 2.Base, Louis Peekhaus für Martin Lehmann ins Centerfield, mit Andreas Otte kam ein weiterer Neuzugang für Christian Bruhy und übernahm das Leftfield und schließlich hatte auch Timo Marr, ebenfalls neu und noch Jugendspieler, seinen ersten Einsatz im Rightfield.

Und sofort zeigten die Wechsel ihre gewünschte Wirkung. Rubis gelangen in den nächsten beiden Innings bei 7 gegnerischen Schlagleuten 5 Strikeouts und die Defensive der Neandis war ebenfalls hellwach. Auch die Hochdahler Offensive war nun „on fire“ und man erzielte in Durchgang 6 und 7 jeweils 4 Punkte – Spiel gedreht – neuer Spielstand 13:8.

Zu Beginn des 8.Innings wechselte Coach Faßbender sich selbst aus, Tim Faßbender übernahm die Position des Shortstops, Christian Kampf das 2.Base und Marc Sommer das 1.Base. Zudem brachte er mit Patrick Mc Kelvy den Closing Pitcher. Auch dieser lieferte eine solide Leistung ab und ließ keinen weiteren Run der Goose Necks mehr zu. Die Hochdahler hingegen konnten im 8.Inning das Ergebnis mit 4 weiteren Punkten auf 17:8 schrauben.

Die Nervosität nach langer Pause war dem Team deutlich anzumerken. Auch die Integration vieler neuer, wenn auch zum Teil erfahrener Spieler, trug ihren Teil zum schwachen Start in das Spiel bei. Darunter litt vor allem unser Starter, dem die nötige Unterstützung seiner Defensive gefehlt hat. Am Ende aber und nach den klugen Wechseln gelang ein souveräner Sieg.

Für Hochdahl spielten:

E.-S. Choi (3B), T. Faßbender (P/SS/2B), D. Faßbender (SS), M. Lehmann (CF), Th. Rubis (LF/P), Chr. Bruhy (RF), J. Braches (C), P. McKelvy (1B/P), M. Will (2B), Chr. Kampf (2B), M.Sommer (1B), A. Otte (RF), T. Marr (LF)

Reserves: J. Kampf, T. Melzer

Über Bürgerreporter 254 Artikel
Hier schreiben Bürger für erkrath.jetzt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*