Caritas lädt zu Online Vortrag Solidarität

Caritasverband für den Kreis Mettmann

Symbolbild - Foto: Capri23auto / Pixabay

Zu einem Online-Vortrag mit anschließender Diskussion zur Frage „Sind wir noch solidarisch?“ lädt am Dienstag, 18. Januar 2022, um 18.30 Uhr die Kampagne vielfalt. viel wert. im Fachdienst für Integration und Migration des Caritasverbands für den Kreis Mettmann ein.

Referent ist Dr. Ulf Tranow, Akademischer Oberrat am Institut für Sozialwissenschaften der Heinrich Heine-Universität Düsseldorf.

Nachdem im vergangenen Jahr bereits Prof. Dr. Dr. Alexander Lohner, Professor für Angewandte Ethik, und die Kulturwissenschaftlerin Ina Schmidt Vorträge zum Thema gehalten haben, ist dies nun der dritte und letzte Teil der Veranstaltungsreihe zur Frage nach gesellschaftlicher Solidarität und ihrer Zukunft. Zielsetzung der Reihe ist es unter anderem, Denkanstöße aus verschiedenen Perspektiven zu geben, um eine unaufgeregte Debattenkultur zu ermöglichen.

Die Teilnahme ist problemlos möglich, ohne die anderen Veranstaltungen der Reihe „Sind wir noch solidarisch?“ besucht zu haben, da die Vorträge nicht aufeinander aufbauen. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Dr. Tranow wird Solidarität aus soziologischer Sicht beleuchten und Anstöße für eine differenzierte Debatte geben. Im Zentrum stehen Potenziale, Grenzen und Beweggründe solidarischen Handelns. Ausgangspunkt ist die Erkenntnis, dass Solidarität für soziale Integration unverzichtbar ist. Da sie aber knappe Ressourcen in Anspruch nimmt, ist sie notgedrungen selektiv und beschränkt. Zudem existieren konkurrierende Modelle der Solidarität: Wer hat Anspruch auf solidarische Unterstützung und wer nicht? Wo liegt die Verantwortung des Einzelnen und wo beginnt die der Gemeinschaft? Wo lokalisieren wir Solidarität – institutionell oder privat?

Nach dem Vortrag erfolgt eine gemeinsame Diskussion, ob und wie Solidarität und Gemeinschaftsgefühl gestärkt werden können.

Die Veranstaltung erfolgt über das Online-Konferenz-System „MS Teams“, daher sind vorherige Anmeldungen mit der Angabe von Namen, Anschrift und E-Mail-Adresse erforderlich an heiko.richartz@caritas-mettmann.de. Nach der Anmeldung erhalten die Teilnehmer*innen den Zugangs-Link per E-Mail.

  • Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*