Böses Erwachen im Reitstall Hucklenbroich

von Ria Garcia

Dieses etwas unscharfe Bild aus der Winterzeit zeigt des Miststreuer und dessen Aufschrift. Foto: Reitstall Hucklenbroich

Düsseldorf | Gegen Mitternacht (am 25.5.22) stand er noch an seinem Platz: Der Miststreuer des Reitstalls Hucklenbroich am Dorper Weg 22. Am Donnerstagmorgen um 9 Uhr war er dann verschwunden.

Seit vielen Jahren parkt der alte Miststreuer, wenn er gerade nicht in Gebrauch ist, vor der Halle am Dorper Weg. Jetzt ist er verschwunden. Irgendwann in der Zeit von 0 Uhr bis 9 Uhr morgens hat ihn jemand entwendet.

“Der kann eigentlich nur mit einem Schlepper oder Tieflader abtransportiert worden sein”, ist sich Hucklenbroich fast sicher. Der Miststreuer verfügt weder über Licht, noch über Blinker oder ähnliches, die ihn für eine Fahrt auf öffentlichen Straßen tauglich machen würden. Der Miststreuer ist Grün-Rot, schon etwas rostig und trägt die Aufschrift ‘Leffers Emsland’. Bernd Hucklenbroich vermutet, dass der Miststreuer über den Dorper Weg Richtung B7 abtransportiert wurde und hofft auf Hinweise und Zeugen. “Wir sind für jeden Hinweis dankbar”, wendet er sich an die Öffentlichkeit.

Der Standort des Reitstalls Hucklenbroich und damit auch der letzte Standort des Miststreuers ist in der untenstehenden Karte aus OpenStreetMap rot eingekreist.

image_print

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*