Besuche im EVK Mettmann nur noch mit aktuellem Bürgertest

EVK Mettmann

Evangelisches Krankenhaus (EVK) Mettmann - © Lutz Wulfestieg

Neue Infektionsschutzverordnung tritt in Kraft / Zutritt nur mit Zertifikat über negatives Testergebnis / gilt für alle Besucher:innen  unabhängig vom Immunisierungsstatus

Die neue, bundesweit gültige Infektionsschutzverordnung tritt ab sofort in Kraft. Für die Besucherinnen und Besucher des Evangelischen Krankenhauses Mettmann bedeutet dies, dass sie unabhängig vom Immunisierungsstatus ein negatives Testergebnis eines Bürgertests (Antigen-Schnelltest) in Verbindung mit einem amtlichen Lichtbildausweis vorlegen müssen. Das Testergebnis darf nicht älter als 24 Stunden sein.

Das Evangelische Krankenhaus Mettmann verfügt über keine Teststelle am Krankenhaus. Besucherinnen und Besucher müssen daher vorab eine zertifizierte Bürgerteststelle oder ein Testzentrum aufsuchen.

Ausnahmen von der Testpflicht gelten für Kinder bis zum Schuleintritt. Schüler bis zum 16. Lebensjahr gelten als getestet, sofern sie die Schule besuchen. Hier ist der Schülerausweis am Eingang vorzulegen. In den Ferien (oder bei Abwesenheit im Unterricht), in denen Schultestungen ausbleiben, sind auch für Schülerinnen und Schüler Testnachweise für den Eintritt verpflichtend.

Nach wie vor gelten die Besuchszeiten täglich zwischen 14 Uhr – 18 Uhr. Es gilt ein Besucher pro Tag pro Patient für eine Stunde. Die Hygieneregelungen und Sicherheitsmaßnahmen sind zu beachten.

  • Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*