‘2,5° – Morgen stirbt die Welt’ | Noah Richter

Förderverein Stadtbücherei Erkrath

Stadtbücherei im Bürgerhaus. Foto: RG

Autor Noah Richter liest aus seinem Buch in der Stadtbücherei im Bürgerhaus.

Der Förderverein der Stadtbücherei Erkrath lädt zu einer Lesung in die Bücherei im Bürgerhaus ein: Am 27.9.2022 wird Noah Richter dort aus seinem Buch ‘2,5° – Morgen stirbt die Welt’ lesen. Beginn ist um 19.30 Uhr, der Eintritt ist frei.

'2,5° - Morgen stirbt die Welt' | Noah Richter
© Ullstein Verlag

Noah Richter ist das Pseudonym eines erfolgreichen Autors von Drehbüchern, Theaterstücken und Spannungsliteratur. Als engagierter Klimaschützer liegt ihm das Thema Klimawandel sehr am Herzen. Es war deshalb nur eine Frage der Zeit, bis er seine Leidenschaft für den Klimaschutz mit seiner Liebe für spannende Geschichten verbinden würde. Das Ergebnis ist ein aufrüttelnder Roman, der zeigt, was auf uns zukommen könnte, wenn man die Klimakatastrophe nicht aufhält.

Noah Richter lebt mit seiner Familie in Berlin.

Die Vereinsvorsitzende Sabine Börner ist glücklich, eine solche Lesung anbieten zu können: „Ich freue mich sehr, dass Noah Richter zu uns nach Erkrath kommt. Als wir die Lesung gebucht haben, konnten wir nicht ahnen, dass wir am eigenen Leib spüren werden, was 2,5° heißen. Laut der Mitteilungen des Deutschen Wetterdienstes war 2022 auch in NRW einer der heißesten Sommer und deutlich wärmer (2,7 Grand) als im langjährigen Mittel.“

Der Förderverein dankt dem Verein Erkrath Initial, der die Kosten für die Lesung übernimmt. Zur Erfrischung werden Getränke ausgeschenkt. Eine Spende für die Arbeit des Fördervereins ist dabei willkommen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*