Zahlreich WhatsApp-Betrugsversuche

Kreispolizeibehörde Mettmann

WhatsApp-Fake. Foto: Kreispolizeibehörde Mettmann

In den vergangenen Tagen und insbesondere am heutigen Donnerstag (17. August 2023) hat die Polizei im Kreis Mettmann eine Welle versuchter Betrugsdelikte durch falsche WhatsApp-Nachrichten verzeichnet.

Die Polizei möchte anlässlich der Welle eindringlich vor den Betrügern warnen und insbesondere ältere Nutzerinnen und Nutzer von WhatsApp sensibilisieren:

Persönliche Daten, inklusive der telefonischen Erreichbarkeiten, werden im Internet auf diversen Plattformen wie Ware von zumeist unlauteren Personen gehandelt. Die Polizei rät:

Seien Sie kritisch, wenn Sie SMS oder WhatsApp-Nachrichten von einer Ihnen unbekannten Nummer erhalten, in denen eine Person angibt, eine Angehörige oder ein Angehöriger zu sein. Erkundigen Sie sich immer direkt unter der Ihnen bekannten Nummer oder bei anderen Familienmitgliedern nach den tatsächlichen Umständen.

Überweisen Sie keinesfalls Beträge auf Ihnen nicht bekannte Konten. Sollten Sie solche oder ähnliche Nachrichten oder Anrufe bekommen, blockieren Sie die Nummer und informieren Sie umgehend die Polizei unter der 110!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*