Welt-Aids-Tag am 1. Dezember

KREIS METTMANN

Bild: Gerd Altmann / Pixabay

Beratung und anonyme Tests beim Gesundheitsamt

Am 1. Dezember findet der 34. Welt-Aids-Tag statt. Das Motto des diesjährigen Welt-Aids-Tags ist das Motto aus 2020: „Leben mit HIV. Anders als du denkst?“ – allerdings dieses Jahr mit Fragezeichen. Der Welt-AIDS-Tag bekräftigt die Rechte der HIV-positiven Menschen weltweit und ruft zu einem entspannten Miteinander ohne Vorurteile und Ausgrenzung auf. Außerdem erinnert der Welt-Aids-Tag an die Menschen, die an den Folgen von HIV und Aids verstorben sind. Ende 2020 lebten nach Angaben des Robert-Koch-Instituts in Deutschland 91.400 infizierte Menschen. Jährlich werden etwa 2000 Neuinfektionen festgestellt. Heutzutage kann man mit HIV bei rechtzeitiger Diagnose und entsprechender Therapie alt werden und leben wie andere Menschen auch. Eine HIV-Infektion ist aber noch nicht heilbar. Und immer noch erleben Menschen mit HIV Zurückweisung, Benachteiligung oder Schuldzuweisungen.

Angst vor Diskriminierung kann Menschen vom HIV-Test abhalten. Zudem ist während der Corona-Pandemie auch im Kreisgesundheitsamt Mettmann die Nachfrage nach HIV-Tests zurückgegangen. Nach vorheriger Terminabsprache und Beratung vor Ort ist die Durchführung des HIV-Tests anonym und kostenlos in den Nebenstellen des Gesundheitsamtes möglich. Die entsprechenden Kontaktdaten finden sich auf der Internetseite des Kreises Mettmann.

www.kreis-mettmann.de/Weitere-Themen/Gesundheit/Ansteckende-Krankheiten/AIDS-Beratung/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*