Vortrag „Zwei Seiten der Scham – Wegen Demenz!?“

Caritasverband ME

Symbolbild - Pixabay: sabinevanerp

Das Caritas Demenz-Netzwerk-Erkrath bietet am Dienstag, 18. April von 10:30 – 12:00 Uhr einen Vortrag mit dem Thema „Zwei Seiten der Scham – Wegen Demenz?!“ an.

Das Gefühl Scham begegnet einem häufig im Zusammen hang mit Demenz. Zum einen spürt man etwas wie: „Ich schäme mich, weil ich eine Demenz habe.“ Zum anderen begegnet einem die Scham bei: „Ich schäme mich, weil du eine Demenz hast.“.  Das Gefühl Scham lässt sich nicht ignorieren, es muss angeschaut werden. Wodurch wird das Gefühl ausgelöst? Kann der Auslöser verschwinden? Wie geht man damit um, wenn das Gefühl bleibt – bei einem selbst – bei dem Gegenüber.

Die schulungsvertiefende Veranstaltung wird in Kooperation mit dem Landesverband der Alzheimergesellschaften Nordrhein-Westfalen e.V. und der AOK Rheinland-Hamburg – Die Gesundheitskasse durchgeführt.

Die Veranstaltung findet in der Begegnungsstätte Gerberstraße der Caritas, Gerberstraße 7 in Alt-Erkrath statt. Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist erforderlich bei Anita Hungele Tel: 0211 – 243553 oder E-Mail: bgst-gerberstrasse@caritas-mettmann.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*