Video-Dreh für Spiele-App

Foto: SK

Erkrather Teens und Twens können sich freuen: Beim diesjährigen Aktionstag der Wirtschaft taten sich „Du-Ich-Wir“, der Jugendrat der Stadt, das Jugendamt, der „Freundeskreis für Flüchtlinge“ sowie die Firmen Lucom und Brain Box zusammen, um eine moderne „Schnitzeljagd“ durch Erkrath zu erstellen, als kostenfreie App mit Gewinnoption.

Am eigentlichen Aktionstag, dem 3. September, wurde die Story-Line von Vertretern des Jugendrats Erkrath zusammen mit Dominick Adolphy, dem Vorsitzenden von „Du-Ich-Wir“, Dieter Thelen vom „Freundeskreis für Flüchtlinge“ sowie dem per Telefon dazu geschalteten Jost Wagner, Chef der Erkrather Werbeagentur „Brainbox“, erstellt. Programmiert wird die App, die kostenlos von den Kids herunterzuladen sein wird, von der Firma Lucom, deren Chef, Lutz Lessmann, mit seiner Non-Profit-Organisation „PlanetValue“ den „Aktionstag der Wirtschaft“ in Erkrath vor nunmehr acht Jahren initiierte.

Video-Dreh mit Schauspielern von „Spotlight“

Am Mittwochabend ging es daran, einiger Szene, die die Geschichte vorantreiben, als Sequenz zu drehen. Verraten wird nur so viel, dass der Plot, der Anlehnung in den Genres Krimi sowie Verwechslungs- und Verfolgungsgeschichte enthält, an diesen Orten spielt: Feuerwehr Schimmelbuschstraße, Neanderbad, Stadtbücherei im Bürgerhaus, in einer Eisdiele, in der Polizeiwache am Hochdahlhaus sowie im Jugendcafé an der Skateranlage.

Wer könnte die Akteure in den Schlüsselszene besser darstellen als bühnenerfahrene Schauspieler?

„Meine Cousine, Laura Gobiet ist Mitglied im Ensemble der Erkrather Theatergruppe ‚Spotlight‘. Mit ihrem Mann Marcel und Jaqueline Buchholz, beide ebenfalls Ensemble-Mitglieder, waren sofort bereit, die Szenen am Neanderbad und vor der Feuerwehr an der Schimmelbuschstraße zu drehen, damit sie dann in die App eingebettet werden können,“ berichtet Dominik Adolphy, der auch ein großes Dankeschön an den Betriebsleiter des Neanderbads sowie den Pressesprecher der Erkrather Feuerwehr, Markus Steinacker, ausspricht – für die Drehgenehmigung sowie die zur Verfügung gestellte „Berufskleidung“.

Release der Spiele-App

Nun geht es an die Programmierung von „Erkrath-auf-der-Spur“, wie der (Arbeits-)Titel der kostenlosen Spiele-App lautet. Die „Macher“ werden über die Presse und die Kollegien aller Schulen informieren, wenn die App fertig ist und mit der „modernen“ Schnitzeljagd durch Erkrath begonnen werden kann.

  • Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*