Torfestival in Rath

bhj

Osei Opoku im Zweikampf. Foto: bhj

Mit einem 7:3 Sieg konnten die Spieler der Ersten Mannschaft des SSV Erkrath am Sonntagnachmittag glücklich nach Hause fahren. Das Spiel war zu einer ungewöhnlich frühen Zeit (12.30 Uhr) angesetzt.

Von Beginn an waren die Erkrather hellwach! Zuschauermäßig war das Spiel allerdings schwach besetzt. Schade, zumindest die Erkrather hätten sich über viele Tore der Erkrather Mannschaft gefreut. Mit einem großen Druck nach vorne hätte Samuel Heuer sich bereits in der 3. Spielminute in die Torschützenliste eintragen können. Das jedoch passierte dann schon in der 6. Minute. Nach feiner Vorarbeit durch Fatih Duran gelang Tobias Freese das 1:0 für den SSV. In der 14. Minute gelang Osei Opoku das 2:0. Die Rather hatten kaum eine Chance sich einmal aus dieser Umklammerung zu lösen. In der 20. Minute Foul im Strafraum der Rather. Dem Schiedsrichter blieb nur der Pfiff zum Elfmeter den Samuel Heuer zum bis  dahin vollauf verdienten 3:0 verwandelte.
Wie schon so häufig brachte sich der SSV Erkrath wieder selbst in Bedrängnis nachdem im Mittelfeld ein Ball verloren ging. Anstatt dem Gegner den Ball wieder abzujagen erfolgte keine Reaktion und die Rather konnten in der 3. Minute zum 3:1 verkürzen. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause.

Diese Szene in der 39. Minute war sicherlich ein Thema für Coach Denis Clausen. Die Pause dauerte länger als erwartet. Nein, das hatte sicherlich nichts mit der Pausenansprache zu tun. Die Spieler konnten ganz einfach den Pfiff des Schiedsrichters, welcher dazu auffordert wieder zurück zum Platz zu kommen, nicht hören.

Kopfballtor durch Fatih Gecgel. Foto: bhj

Kaum ging es wieder los spürte man den bereits aus Anfang der ersten Halbzeit bekannten Drang nach vorne. In der 48. Minute gelang Fatih Gecgel nach Eckstoß von Fatih Duran per Kopf das 4:1. Nur ein paar Minuten später (55. Minute) gelang Fatih Duran das 5:1.

In der 57. Minute führte Coach Denis Clausen vom SSV Erkrath einen Doppelwechsel durch. Für Christian Pira und Osei Opoku kamen Marko Nikolic und Darius Valentino Paul in’s Spiel. Ob es etwas mit dem Wechsel und der gelb/roten Karte für Niklas Wesseln zu tun hatte ist so nicht zu beweisen. Auf jeden Fall verlor der SSV kurzfristig die Kontrolle über das Spiel und musste in der 60. und in der 68. Minute zwei Treffer des Rather SV zum zwischenzeitlichen 5:3 hinnehmen. Das war sicherlich ärgerlich und hätte manche Mannschaft nervös machen können. Das passierte jedoch nicht.  Clausen wechselte Jan Niklas Eickels (für Fatih Gecgel) zu Sicherung in der Abwehr ein. Die beiden eingewechselten Spieler Paul (87. Minute auf Vorlage von Tobias Freese) und Marko Nikolic (90. Minute nach einem tollen Alleingang) erhöhten auf 6:3 und 7:3. Damit konnte man in der Tabelle den 4. Platz erorbern.

Nächste Woche Sonntag um 15.00 Uhr geht es zuhause im Toni-Turek Stadion gegen Rot Weiß Lintorf. Die Zweite Mannschaft des SSV konnte ihr Rückspiel gegen SV Hilden Nord II mit 4:1 gewinnen und tritt nächste Woche Sonntag bei TUSA 06 III an. Das Hinspiel endete 4:4.

  • Anzeige
Über Bürgerreporter 141 Artikel
Hier schreiben Bürger für erkrath.jetzt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*