Sein letztes Mal am Flügel vor Publikum

Archivbild Gabor Antalffy 2017. Foto: RG

Das 193. Sandheider Meisterkonzert findet am 5. Dezember 2021 um 17 Uhr in der Heilig Geist Kirche in Hochdahl statt.

Am 2. November 2021 feierte Gábor Antalffy dann seinen 84. Geburtstag. „Man soll aufhören, solange man noch gut spielt“, begründete Gábor Antalffy uns gegenüber vor einigen Wochen, dass es das letzte Konzert sein werde, das er gibt.

Dieses Konzert hat zwei besondere Aspekte:

Vor 40 Jahren rief Gábor Antalffy als Spiritus Rector diese Konzertreihe ‚Sandheider Meisterkonzerte‘ ins Leben, die sich über die Jahrzehnte durch ihn zu einer festen und bedeutenden Größe im Erkrather Kulturleben entwickelte. Viele Konzerte sind in bleibender Erinnerung, die er selbst als Dirigent, Cembalist und Pianist gestaltete.

Mit diesem Klavierabend gibt er nun sein letztes Konzert, das er ausschließlich Franz Schubert widmet. Im Mittelpunkt steht die großartige B-Dur Sonate op. posth., die der Komponist, schon schwer erkrankt, am Ende seines kurzen Lebens schrieb. Erst nach seinem Tod wurde dieses Werk, vergessen in einer Schublade, gefunden.

Die Sonate hat fast symphonische Ausmaße und scheint das ganze Universum zu umfassen. Die Gefühle von Liebe, Glück, Leid, Lust, Schmerz und Todesangst prallen aufeinander und dennoch endet das Werk mit einem trotzigen “Ja”.

Die Anzahl der Besucher ist leider auf 100 beschränkt und es gilt ab jetzt die 2G Regelung. Eintrittskarten gibt es deshalb ausschließlich im Vorverkauf beim Reisebüro „Kleine Reisewelt“ am Hochdahler Markt. Auch eine telefonische Reservierung der Karten ist möglich unter der Nummer: 02104 94200

  • Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*