Sechs Punkte für den SSV Erkrath

bhj

Schiedsrichter Marcel Donath/ Foto: Holger Johan

Der SSV Erkrath konnte an seinem Heimspieltag beider Seniorenmannschaften am Sonntag den 19.9.2021 sechs Punkte einfahren. Leicht war es allerdings nicht!

Um 12.30 Uhr startete die Zweite Mannschaft ihr Spiel gegen Hellas Düsseldorf. Eine nicht unbedingt leichte Partie für den SSV II. Es dauerte bis zur 30. Minute bis David Beschorner das 1:0 für den SSV einnetzen konnte. Auch bis zur Halbzeitpause blieb es weiter spannend. Nach Wiederbeginn sorgte Hellas dann doch für den Ausgleich (51.Minute) und konnte die Erkrather in ihren Aktionen immer wieder erfolgreich stören.  Schlimmer noch, Hellas gelang in der 56. Minute die Führung zum 2:1. Die Erkrather gingen nun konzentrierter ans Werk und endlich gelang Daniel Schwarz in der 68. Minute der Ausgleich zum 2:2. Konnte der SSV mit einem Untentscheden zufrieden sein? Bei weitem nicht! Jetzt nahm man das Heft in die Hand und der eingewechselte Luca Dünnwald konnte mit einem Traumtor aus ca. 23 metern die Führung erzielen. Dabei blieb es bis zum Ende und die Erkrather konnten mit diesem Sieg den zweiten Platz in der Tabelle erobern. Spieler des Tages war natürlich Luca Dünnwald.

Die Erste Mannschaft des SSV Erkrath begann ihr Spiel gegen ASV Tiefenbroich mit den immer noch aktuellen Verletzungssorgen.  Gerade einmal 3 Minuten waren gespielt als Mohamed Achabakh mit Fatih Duran eine gelungene Kombination leider nicht zum erfolgreichen Abschluß bringen konnte. Eine Minute später erfolgte ein Eckstoß für Tiefenbroich welcher zu diesem Zeitpunkt völlig unerwartet zum Führungstreffer der Gäste führte.  Der SSV spielte weiter nach vorne. In der 8. Minute wurde Christian Pira gefoult. Der Freistoß aus 20 metern wurde von Fatih Duran ausgeführt und landete in den Füßen von Tobias Freese. Dieser konnte den Ball zum 1:1 für den SSV im gegnerischen Tor unterbringen. In diesem Moment sicherlich beruhigend für die Fans des SSV Erkrath im Toni-Turek-Stadion. Die 13. Minute dann sah eine tolle Kombination zwischen Fatih Duran und Niklas Heimes die Heimes zum 2:1 einnetzte. Eine dumme Aktion im 16 meter Raum führte in der 18. Minute dazu, daß Jan Niklas Eickels zwar mit einer Notbremse den Einschuss bereiten Tiefenbroicher daran hinderte ein Tor zu machen, er aber daraufhin mit rot vom Platzt musste. Mehr als ärgerlich. Der aus dieser Situation resultierte Freistoß der Tiefenroicher konnte durch Rene König in einer guten Aktion gehalten werden. Es war jetzt nicht einfach für die Defensive die Zuordnung zu finden. Ab der 30. Minute übernahm der SSV aber wieder die Kontrolle.

Eine schöne Vorarbeit von Tobias Freese in der 33. Minute konnte Marko Nikolic zum 3:1 für den SSV nutzen. Bis zu Pause versuchte der SSV weitere Treffer zu erzielen was jedoch nicht gelang.

Nach Beginn der zweiten Halbzeit wollte der SSV alles klar machen. In der 53. Minute schnappte sich Christian Pira den Ball, umkurvte einige Gegenspieler im Strafraum und erzielte den Treffer zum 4:1. Die Erkrather blieben weiter torgefährlich doch eine Unachtsamkeit in der Abwehr bescherte den Tiefenbroichern den Anschlußtreffer zum 4:2. Schade daß einige gute Kombinationen der Erkrather nicht zum erfolgreichen Abschluß gebracht werden konnten. In der 75. Minute behakte sich ein Tiefenbroicher mit dem Erkrather Karim Mahdad. Eine unschöne Situation die beiden Spielern die rote Karte einbrachte. Es bleibt zu erwähnen, daß der Schiesdrichter Marcel Donath die Partie souverän geleitet hat.

Kurz nach der Unterbrechung wegen der beiden roten Karten konnte Tiefenbroich den Anschlußtreffer zum 4:3 erzielen. Es wurde wieder spannend und es kam zum offenen Schlagabtausch. Am Ende blieb es bei dem 4:3 Sieg für den SSV Erkrath und den 3.Tabellenplatz bedeutet.

  • Anzeige
Über Bürgerreporter 141 Artikel
Hier schreiben Bürger für erkrath.jetzt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*