Rollerfahrer wird bei Unfall schwer verletzt

Kreispolizei Mettmann

Ein Ford Focus kollidierte beim Abbiegen mit einem Rollerfahrer in Erkrath.

|Erkrath

Ein 40-jähriger Rollerfahrer ist bei einem Verkehrsunfall am Freitag (29. Juli 2022) in Erkrath so schwer verletzt worden, dass er von Rettungskräften zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

Das war nach ersten Erkenntnissen geschehen:

Gegen 18.20 Uhr beabsichtigte der 50-jährige Fahrer eines Ford Focus an der Einmündung Bismarckstraße/ Bahnstraße nach links in die Bahnstraße abzubiegen. Er hielt eigenen Angaben zufolge an der Sichtlinie an und ließ einen Linienbus zunächst von der Bahnstraße nach links in die Bismarckstraße einbiegen. Danach setzte der 50-Jährige seinen Abbiegevorgang fort und kollidierte mit einem kreuzenden 40-jährigen Rollerfahrer, der auf der Bahnstraße unterwegs war.

Der Rollerfahrer stürzte und wurde so schwer verletzt, dass er von Rettungskräften zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste. An dem Roller sowie an dem Ford Focus entstand ein Gesamtschaden von über 1.000 Euro. Der Fahrer des Ford Focus blieb unverletzt.

image_print

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*