Polizei erwischt Graffiti-Sprayer auf frischer Tat

Kreispolizeibehörde Mettmann

Symbolbild der Polizei

Dank eines aufmerksamen Zeugen konnte die Polizei am Samstag (18. September 2021) einen Graffiti-Sprayer in Erkrath-Hochdahl stellen.

Das war geschehen:

Ein Zeuge informierte gegen 22 Uhr die Polizei darüber, dass eine Person an der Bahnunterführung am Winkelsmühler Weg in Erkrath-Hochdahl Graffiti an die Wand sprüht. Die Beamtinnen und Beamten waren schnell vor Ort und konnten einen 26-jährigen Hochdahler antreffen, der Gegenstände in ein Gebüsch warf. Ein weiterer Mann flüchtete, konnte aber kurze Zeit später von der Polizei gestellt werden.

Der 26-jährige Hochdahler gab zu, das er den Schriftzug alleine gesprüht habe, der zweite Mann sei zufällig vor Ort gewesen. Im Gebüsch fanden die eingesetzten Beamtinnen und Beamten mehrere Sprühdosen sowie ein Tütchen mit Marihuana. Der zweite Mann, ein 32-jähriger Hochdahler, gab an, keine Graffiti gesprüht zu haben und aus Angst vor der Polizei davongelaufen zu sein. Gegen den 26-Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

  • Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*