PKW-Brand in Erkrath

Kreispolizeibehörde Mettmann

Symbolbild: Feuerwehr Erkrath

Ein Pkw-Brand in Erkrath ging glimpflich aus. Durch die Flammen und Rauchgase wurde glücklicherweise niemand verletzt.

Das war geschehen:

Am 04.01.2022, gegen 15:05 Uhr, stellte ein 51 Jahre alter Erkrather bei der Nutzung seines Pkw Volvo eine starke Rauchentwicklung im Radkasten vorne fest.

Daraufhin fuhr er auf direktem Weg zur nahegelegenen örtlichen Feuerwache und informierte die diensthabenden Kräfte. Durch die sofortige Brandbekämpfung konnte eine Ausbreitung des Feuers auf den Innenraum des Fahrzeuges und somit größerer Schaden verhindert werden.

Durch den Brand im Motorraum wurde die Fahrzeugfront des fast 13 Jahre alten Pkw beschädigt. Der Sachschaden wird auf etwa 5000 Euro beziffert.

Zu einem Personenschaden -aufgrund der Flammen und Rauchgase- kam es nicht.

Auslaufende Betriebsmittel wurden durch eine Nasskehrmaschine beseitigt. In die Kanalisation gelangte Betriebsmittel wurden verdünnt und unschädlich gemacht.

Die Ursache für die Brandentstehung ist derzeit nicht bekannt.

  • Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*