„Pflegegrad – Was nun?“

Caritasverband für den Kreis Mettmann e. V.

Symbolbild - Pixabay: sabinevanerp

Informationsveranstaltungen des Demenz-Netzwerks-Erkrath: Pflegegrad und Stressreduktion sind die Themen

Pflegegrad – Was nun?“ so lautet der Titel der Informationsveranstaltung am Montag, 17. Juni 2024, 14:30 – 16:00 Uhr im AWO Treff im Bürgerhaus, Sedentaler Str. 105 in Erkrath-Hochdahl.

Wenn ein Mensch pflegebedürftig wird, stellen sich viele Fragen. Sowohl Betroffene als auch Angehörige werden mit neuen Herausforderungen konfrontiert. Der Anspruch auf die vielfältigen Leistungsarten sowie die Finanzierung dieser Leistungen können für Angehörige undurchsichtig sein.

An diesem Nachmittag erfahren Interessierte mehr über die unterschiedlichen Unterstützungsmöglichkeiten und Leistungen, die Ihnen im Pflegefall zur Verfügung stehen.

Die Referentin Susanne Steller und der Referent Thomas Friese sind Mitarbeitende der Stadt Erkrath im Bereich Wohn- und Pflegeberatung. Anmeldung ist erwünscht bei: Frau Dietz, Tel.: 02104 948698.

Wege weg vom Stress – Wissen alleine reicht nicht“ ist am Dienstag, 25. Juni 2024, 15:00 – 16:30 Uhr Thema des Nachmittags. Der Autor und Coach, Daniel de Paola referiert in der Begegnungsstätte Gerberstrasse der Caritas, Gerberstr. 7 in Alt-Erkrath.

Viele Menschen sind gut informiert und wissen sich selbst sowie ihre unter Umständen beanspruchende Situation einzuschätzen. Um eine belastende Situation zu ändern, muss das Wissen in die Praxis umgesetzt werden. Der Referent zeigt auf, wie durch kleine Veränderungen merkliche Verbesserungen im Alltag geschaffen werden können.

Die Veranstaltungen sind kostenfrei. Eine Anmeldung ist erwünscht. Information und Anmeldung bei Frau Wolpers, Tel: 0211 2495223 oder E-Mail: demenz-netzwerk@caritas-mettmann.de.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*