Madrigalchor singt für Hochwassergeschädigte

Madrigalchor Millrath

© RG

Am Sonntag, den 31. Oktober 2021 um 17 Uhr veranstaltet der Madrigalchor in der Kirche St. Johannes der Täufer in Alt-Erkrath ein Benefizkonzert für Hochwassergeschädigte.

Auch in Erkrath gab es große Schäden durch die Überflutungen im Juli. Ganze Straßenzüge waren überschwemmt, Keller und Gärten standen unter Wasser. Zum Glück gab es keine Personenschäden zu beklagen. Eine große Hilfsaktion wurde ins Leben gerufen, aber auch Nachbarn und Freunde packten kräftig mit an.

Nun möchte sich der Madrigalchor Millrath ebenfalls solidarisch erklären und ein Benefizkonzert zu Gunsten der Hochwassergeschädigten in Erkrath veranstalten. Altbekannte Stücke aber auch neue Literatur werden unter dem Dirigat von Dieter Lein erklingen. Mathias Baumeister (Orgel) sowie Claudia Michel (Klavier) und Florian Don Schauen (Querflöte) werden das Chorkonzert mit ihren Instrumenten bereichern. Die Zuhörer dürfen sich mal wieder auf Musik aus fünf Jahrhunderten freuen, so dass für jeden Geschmack etwas dabei sein sollte. Auch ist es für die Sängerinnen und Sänger der erste öffentliche Auftritt nach fast zwei Jahren. Das letzte Konzert veranstaltete der Chor am 2. Advent 2019. Entsprechend groß ist die Vorfreude aller Beteiligten auf diesen besonderen Abend.

Das Benefizkonzert findet am Sonntag, 31. Oktober 2021 um 17:00 Uhr in der Kirche St. Johannes der Täufer in Alt-Erkrath statt. Der Eintritt ist frei, aber es wird um sehr großzügige Spenden für die hiesigen Geschädigten der Überschwemmungen gebeten.

Leider ist die Pandemie noch nicht vorbei, daher gilt für den Besuch des Konzerts in der Kirche die 3G-Regel, das heißt, genesen, geimpft oder getestet mit einem aktuellen PCR-Test. Das Publikum wird gebeten, den entsprechenden Nachweis für die Eingangskontrolle bereitzuhalten. Beim Kommen und Gehen muss eine Maske getragen werden, am Sitzplatz gibt es keine Maskenpflicht. Auch die Einhaltung des Mindestabstands von 1,50 Meter ist nicht bindend.

  • Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*