KulturCafé startet in die Herbstsaison

Symbolbild Pestdoktor Foto: Brigitte Vanlerberghe / Pixabay
Symbolbild Pest - Foto: Brigitte Vanlerberghe / Pixabay

Seuchen in der Literatur von der Antike bis zur Gegenwart | Vortrag von Elke Nußbaum

Gute Nachrichten für Literaturfreunde: Am Mittwoch, dem 6. Oktober 2021, startet das KulturCafé in die neue Herbstsaison. Den Auftakt macht Elke Nußbaum mit einem Powerpoint-Vortrag.

„Denn er wusste, was dieser frohen Menge unbekannt war und was in den Büchern zu lesen steht; dass der Pestbazillus niemals ausstirbt oder verschwindet…“ (Albert Camus, Die Pest)

Über den Vortrag ‚Seuchen in der Literatur von der Antike bis zur Gegenwart‘

Ob Corona, Cholera oder Pest – wer, wenn nicht die Literatur ist dazu geeignet, sich mit dem Thema Epidemie/Pandemie auseinanderzusetzen? Sie kann andere Perspektiven einnehmen und die Leser*innen vermeintlich ferne Ereignisse nachvollziehen lassen – zum Erkenntnisgewinn sowie zur Warnung, ermöglicht den Blick durchs Brennglas auf unsere Ängste, Hoffnungen, Träume und Alpträume und auch in den Zerrspiegel unserer Verhaltensweisen.

Eines ist dem literarischen Motiv der Infektionskrankheit von Thukydides, „Die attische Seuche“ über Giovanni Boccaccio, „Das Decamerone“; Daniel Defoe, „Die Pest in London“; Edgar Allan Poe, „Die Maske des roten Todes; Thomas Mann, „Der Tod in Venedig“; Albert Camus, „Die Pest“; José Saramago, „Die Stadt der Blinden“; Ludmila Ulitzkaja, Eine Seuche in der Stadt“; …gemeinsam: die umlaufende Infektion benennt stets eine gesellschaftliche Krise.

Diese Krise im Vortrag aufzuzeigen, ist das besondere Anliegen von Elke Nußbaum, Germanistin.

KulturCafé der VHS-Erkrath | Mittwoch, 6. Oktober 2021 von 19.30 bis 21 Uhr in der Stadtbücherei im Bürgerhaus Hochdahl. Eintritt: 8 Euro. Es gilt die 3G-Regel (genesen, geimpft, getestet).

  • Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*