1

Kreis prüft Umsetzbarkeit Corona-bezogener Anträge

Insgesamt sechs Anträge hatten die Piraten in den Kreistag eingebracht, mit denen der Umgang mit der Corona-Krise verbessert werden sollte.

Von der luca APP und der Impfbrücke über digitale Testzertifikate (QR-Codes) hin zu mehr kostenlosen Tests und Testmöglichkeiten bis zur Prüfung mehr Freiwillige und Hilfsorganisationen einzubeziehen, hatten die Piraten mit ihren Anträgen zahlreiche Anregungen eingebracht. Aufgrund der aktuellen Bundesverordnung zu kostenlosen Tests für jeden Bürger, wurde der diesbezügliche Antrag noch in der Sitzung zurückgezogen. Dazu Thomas Küppers, Gruppensprecher der PIRATEN: “Jeder Bürger kann sich so oft testen lassen, wie Schnelltests verfügbar sind. Bitte nutzen Sie das Angebot!”

Zu vier weiteren Anträgen hat die Kreisverwaltung die Prüfung und Berichterstattung über erfolgte Umsetzungen bis zum kommenden Gesundheitsausschuss zugesagt. „Wir freuen uns, dass unsere Anregungen aufgenommen werden“, kommentiert Kreistagsmitglied Andreas Benoit aus Hilden das weitere Vorgehen.

Angesichts eines später eingereichten Antrags der CDU, der ebenfalls die Einführung einer APP zur Kontaktnachverfolgung forderte, hat man sich verständigt einen Antrag zu Gunsten unterschiedlicher Hersteller neben der bekannten luca APP abzustimmen.