Kostenloser Deutschunterricht für Ukrainer

TutorSpace GmbH

Foto: Gerd Altmann / Pixabay

Neue Plattform bietet kostenlosen Deutschunterricht für ukrainische Kriegsflüchtlinge

Um die Sprachbarriere zu überwinden, auf die Geflüchtete aus der Ukraine in Deutschland treffen, erweitern derzeit die Bildungsunternehmer von TutorSpace und DeinSprachcoach die Vermittlungsplattform TutorSpace um einen speziellen Bereich. Über diesen bringen sie Geflüchtete mit ehrenamtlichen Deutschlehrern zusammen, damit die Ukrainer einfach und schnell Grundlagenkenntnisse in der deutschen Sprache erlernen können. Neben den bereits vorhandenen Deutschlehrern werden jetzt schon weitere ehrenamtliche Helfer gesucht.

Damit sich die aus der Ukraine Geflüchteten in ihrem Zufluchtsland orientieren und integrieren können, brauchen sie Sprachkenntnisse: “Deutsch zu lernen hilft den Menschen, sich hier zurechtzufinden. Es ist ein Baustein des Ankommens und eine wichtige Voraussetzung, um hier auch Arbeit zu finden”, sagt Patrick Nadler, Organisator der Initiative und Geschäftsführer von TutorSpace sowie Vorstand des Bundesverbandes für Nachhilfe- und Nachmittagsschulen (VNN). “Vor allem im Hinblick darauf, dass wir
Millionen von qualifizierten Geflüchteten erwarten, ist schnelle und unkomplizierte Hilfe wichtig. Daher stellen wir mehrere Mitarbeiter, die Plattform und unsere jahrelange Erfahrung kostenlos zur Verfügung.” Unter seinen eigenen Lehrkräften hat TutorSpace einen Aufruf gestartet, Unterrichtsstunden im Fach Deutsch für ukrainische Geflüchtete ehrenamtlich zu übernehmen.

Auch Maria Hasbolat, die Unternehmerin hinter “DeinSprachcoach”, unterstützt die Aktion pro bono. „Viele Personen aus meiner Community und auch ich selbst haben Familie in der Ukraine und Russland und sind wegen der Ereignisse dort am Boden zerstört“, sagt die Gründerin. Mit ihrer Erfahrung aus mehr als 1.000.000 deutschlernenden Fans auf Social Media wurden schnell passgenaue Lernmaterialien erstellt und den bereits zur Verfügung stehenden ehrenamtlichen Deutschlehrern als Unterstützung angeboten.

Durch die enge Vernetzung mit Flüchtlingszentren sowie Verbänden sollen möglichst viele Geflüchtete erreicht werden und von der kostenlosen Möglichkeit profitieren. Die Organisatoren hoffen natürlich für alle Geflüchteten, dass sie möglichst bald wieder in ihre gewohnte Umgebung zurückkehren können. Dennoch sei man aber auch realistisch und befürchte, dass vielen für absehbare Zeit eine Rückkehr verwehrt sein werde. Umso wichtiger erscheint es, ihnen eine schnelle und gute Integration in Deutschland zu ermöglichen.

Alle Menschen, die ehrenamtlich Deutsch anhand von bereitgestellten Lernmaterialien unterrichten möchten, können sich jetzt auf der Plattform https://tutorspace.de/deutsch-fuer-gefluechtete registrieren.

Über TutorSpace:
Mit der Vision, Lernenden bei der Entfaltung ihres ganzen Potenzials zu unterstützen, ist TutorSpace eine der größten Vermittlungsplattformen für Nachhilfe in Europa, über die schon über 16.000 Schüler, Eltern und Lehrkräfte zusammengefunden haben. Derzeit bieten über 11.000 Lehrkräfte in 18 verschiedenen Fächern wie Mathematik und Englisch, aber z.B. auch in Buchhaltung Unterricht an. Zudem steht unter TutorSpace Premium eine eigene Online-Schule mit hochqualifizierten Lehrkräften und einem virtuellen Klassenzimmer mit interaktiven Elementen zur Verfügung, bei der wöchentlich mehrere Hundert Schüler unterrichtet werden. Weitere Informationen: https://www.tutorspace.de/ueber-uns/

Über DeinSprachcoach:
Dein Sprachcoach wurde 2018 von Maria Hasbolat in Rheinland-Pfalz gegründet. Maria bietet ein zweistufiges Ausspracheprogramm für Deutschlernende an, das aus dem theoretischen Crashkurs und dem praktischen Intensivtraining besteht. Zusätzlich ist sie auf YouTube (170.000 Abonnenten), Instagram (350.000 Abonnenten), TikTok (460.000 Abonnenten) und in ihrem Newsletter (65.000 Abonnenten) aktiv und versorgt ihre Community mit Tipps und Tricks rund um die deutsche Sprache. Weitere Informationen:
https://dein-sprachcoach.de

  • Anzeige

2 Kommentare

  1. Hallo,
    ich suche einen kostenlosen online Kurs für ukrainische Flüchtlinge, die bei mir in einem kleinen Dorf in der Nordpfalz wohnen.
    Wie und wo finde ich den?
    LG Emma Moggert

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*