Hier wurden Talente erprobt

von Ria Garcia

Anzeichnen und passend Zuschneiden. Und wenn es nicht passt, einen 'Plan B' haben ... Manuel Dominguez im Einsatz beim Praktikumstag. Foto: Ria Garcia

Ab der Jahrgangsstufe 8 können Schüler Berufsfelder erkunden. Dominguez WallDesign auf der Kreuzstraße hat sich in diesem Jahr erstmals mit einem Angebot an der Berufsfelderkundung beteiligt.

Die Farbgestaltung ist beendet.
Jetzt geht es um zusätzliche
Materialen und Gestaltung.
Foto: RG

Insgesamt sechs Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 hatten sich um einen Platz bei Dominguez WallDesign beworden und waren am vergangenen Montag vor Ort. Zwei kamen von der Realschule in Erkrath, zwei vom Heinrich-Heine-Gymnasium in Mettmann, einer vom Konrad-Heresbach-Gymnasium in Mettmann und einer vom Helmholtz-Gymnasium in Hilden. Manuel Dominguez und sein Auszubildender Lukas Alsleben hatten sich Zeit genommen und einiges vorbereitet, damit die Schüler ihr eigenes künstlerisches und handwerkliches Talent erproben konnten.

Als wir gegen Mittag vor Ort eintrafen, hatten die Berufserkundungspraktikanten Laura, Lotta, Julian, Bartosz, Dascin und Bruno schon einiges an künstlerischer Vorarbeit geleistet. Oberflächenveredelung und Design auf kleiner Fläche. Mit Erklärungen zu Materialen, Farben, Werkzeugen (auch Schablonen), hatten alle schon eine Musterplatte ganz nach ihren eigenen Vorstellen grundiert, teilweise schabloniert und farblich gestaltet. Auf dem Arbeitstisch lagen Geräte für die Farbtrocknung, zum Kleben, Schneiden und mehr verteilt. Inzwischen ging es darum auf den vorgestalteten Platten mit anderen Materialen besondere Gestaltungseffekte zu schaffen. Die Schülerinnen und Schüler durften wählen, aus welchen Materialen sie Zuschnitte auf ‘ihr Werk’ bringen wollten. Dafür kamen dann je nach Material Cutter oder Kreissäge (die Manuel Dominguez nach den Wünschen der Schüler selbst bediente, damit es keine Unfälle geben konnte) zum Einsatz.

Schablonen für die Gestaltung. Foto: RG
Der Zuschnitt muss passen. Foto: RG

Zwischendurch erklärte Manuel Dominguez, wieviel Mathe im künstlerisch handwerklichen Beruf des Maler und Lackierers eigentlich notwendig ist. “Stellt Euch vor, ihr müsst Material für einen Bodenbelag oder Materialen für die Wandgestaltung für einen Auftrag kaufen. Wenn ihr nicht ausrechnen könnt, wie groß die Fläche ist, wisst ihr nicht, wieviel Material ihr braucht”, machte er die praktische Anwendung der Mathematik deutlich und dass es dabei vor allem um Flächenmaße geht. Während die Schüler überlegten, mit welchen Materialen und in welchem Zuschnitt sie ihre Werke weiter gestalten wollten, sagte uns Manuel Dominguez begeistert über den ersten Berufserkundungstag in seinem Showroom: “Talent bringen sie alle mit und ich finde toll, wie aufmerksam sie alle sind.” Die sechs hätten wohl alle guten Chancen nach ihrem Schulabschluss eine Ausbildung bei ihm zu beginnen, aber noch sind sie im 8. Jahrgang.

Später habe wir sie einzeln gefragt, wie sie auf den Platz bei Dominguez WallDesign aufmerksam geworden sind und warum sie sich gerade dafür entschieden haben. Laura erzählte uns, dass sie auch zu Hause sehr kreativ sei und dass sie sich dachte, dass der Praktikumstag hier eine gute Mischung biete. Bei Lotta war es die Neugier einfach einmal Berufe ‘auszuprobieren’. Aufmerksam geworden waren alle sechs Schüler, weil Manuel Dominguez sich auf einem Portal für Berufserkundung registriert hatte. “Ich bin generell eher kreativ und bei den Angeboten gab es nicht viel Kreatives. Das hier war fast das einzige”, erzählte uns Julian. Bartosz wollte etwas Neues ausprobieren und möglichst dabei auch etwas lernen. Dascin hat sich schon immer für Kunst interessiert und Bruno interessiert sich generell für handwerkliche Berufe und ist in seiner Freizeit schon künstlerisch mit Grafitti aktiv. Um an Graffiti-Projekten teilzunehmen fährt er auch schon einmal nach Köln.

Bis zum Ende des Praktikumstags konnten wir nicht bleiben, aber Manuel Dominguez hat uns Bilder der fertigen Werke geschickt. Jeder der Schülerinnen und Schüler hat am Ende des Tages von ihm auch ein Zertifikat für die Teilnahme erhalten. Sollte es eine der Schülerinnen oder einen der Schüler, die an diesem Praktikumstag teilgenommen haben, nach dem Abschluss ins Maler und Lackierer Handwerk ziehen: Bei Manuel Dominguez hätten sie mit ihrer Bewerbung sicher gute Chancen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*