Fair. Und Kein Grad Mehr!

Organisationsteam des BNE-Netzwerks Fairer Handeln / Eine-Welt-Laden Hochdahl

Foto: Michael Funcke-Bartz

Faire Woche 2023 startet am 15. September 2023. Bis zum 29. September finden mehr als 2000 Veranstaltungen in Deutschland statt. Auch in Erkrath! 

Die größte Aktionswoche des Fairen Handels, welche jedes Jahr im September stattfindet, lädt dazu ein, den Fairen Handel besser kennenzulernen und mehr über seinen Beitrag zu gerechteren Handelsbeziehungen zu erfahren.

In Erkrath konnten Besucherinnen und Besucher bereits am Samstag, den 9. September 2023 bei einem großen BNE-Netzwerk-Aktionstag „Fairer handelN“ am Naturschutzzentrum Bruchhausen die Vielfalt von Themen und Produkten des Fairen Handels sowie zu Nachhaltigkeit und Nachhaltigkeitszielen allgemein kennen lernen. Bei hochsommerlichen 32 Grad eröffnete Kreisdirektor Philipp Gilbert gemeinsam mit Katrin Kepka vom Naturschutzzentrum Bruchhausen die Veranstaltung. Dabei hob er die Bedeutung von Nachhaltigkeit für den Kreis Mettmann ebenso hervor wie das Engagement für gerechtere globale Beziehungen. Der Spaziergang durch die Info- und Aktionsstände drinnen wie draußen bereitete den Besucherinnen und Besuchern ebenso Freude wie der gemeinsame Austausch im Schatten vor dem Naturschutzzentrum bei einer fair gehandelten Tasse Kaffee oder einfach nur Wasser. Die Organisatorinnen fanden denn auch: eine gelungene Premiere des ersten NETZWERK-Tags Fairer HandelN!

Foto: Michael Funcke-Bartz

Am Samstag, den 16. September 2023 geht es dann gleich weiter im Thema: der Weltladen in Erkrath lädt ein zu einem runden Jubiläum – 30 Jahre Haiti Hilfe Erkrath – ein:

Alles begann vor 30 Jahren mit 15 Mitgliedern mit der Frage: Was können wir hier in Erkrath tun, damit Kleinerzeuger in der 3. Welt einen gerechten Marktzugang für ein existenzsicherndes Leben erhalten? Die Gründung des Vereins erfolgte mit dem Ziel, den Fairen Handel und Projekte in Haiti zu unterstützen, unter dem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“. Von 10-13 Uhr findet ein Fairwöhn-Frühstück im Weltladen in Alt- Erkrath, Kreuzstraße 32 statt.

Am Samstag, den 23. September 2023 lädt der EINE-Welt-Laden Hochdahl zwischen 10.30 und 12.30 in seinen Laden im Haus der Kirchen am Hochdahler Markt 9 ein, um über klimaschonendere Anbaumethoden z.B. bei Kaffee sowie über die Auswirkungen der Klimakatastrophe auf die Länder des globalen Südens zu informieren.

Denn ein Blick auf die Extremwetterereignisse des Hitzesommers 2023 verdeutlicht: Der Klimawandel hat schon jetzt enorme Auswirkungen. „Vor allem im Kaffeeanbau leiden die Menschen unter den Wetterextremen. Viele sind gezwungen, den Anbau aufzugeben oder auszuwandern, auf der Suche nach einem besseren Auskommen. Aber es gibt auch Hoffnung: Ich habe selbst gesehen, welchen Unterschied der Faire Handel für Produzentinnen und Produzenten machen kann“, sagt Maira Elizabeth López, Mitglied der Fairtrade-zertifizierten Kooperative Agraria Norandino aus Peru.

Der Faire Handel ist Teil der Lösung auf dem Weg zu mehr Klimagerechtigkeit weltweit. Weltläden stehen schon seit 50 Jahren für ein Wirtschaften, bei dem der Mensch und die Natur im Mittelpunkt stehen und nicht der Profit für einige wenige.

Foto: Michael Funcke-Bartz

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*