Esther braucht dich

DKMS Donor Center gGmbH

Esther und Kenneth. Foto: DKMS Donor Center gGmbH / privat

Stammzellspender:in für zweifache Mutter aus Solingen gesucht

Die 35 -jährige Esther aus Solingen hat Blutkrebs. Eine Stammzellspende ist ihre einzige Überlebenschance. Bislang ist die weltweite Suche nach einem „genetischen Zwilling“ erfolglos. Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahre alt ist, kann helfen und sich am Sonntag, den 10. März, in der Sporthalle der Grundschule Kreuzweg Solingen als potenzielle Stammzellspenderin oder potenzieller Stammzellspender bei der DKMS registrieren lassen. Auch Geldspenden werden benötigt, da der gemeinnützigen Gesellschaft allein für die Registrierung jeder Spenderin und jedes Spenders Kosten in Höhe von 40 Euro entstehen.

„Esther hat das Herz am rechten Fleck und ist ein absoluter Familienmensch,“ sagt Ehemann Kenneth über sie. Gemeinsam wohnen die beiden mit ihren Töchtern Lilou (4) und Imani (1) in Solingen. Esther lebt für ihre kleine Familie und geht in ihrer Mutterrolle auf. Zwischen Kita-Alltag, Bastel- und Spielzeit sowie Beruf gleicht für die junge Familie kein Tag dem anderen – ein „typisches“ Familienleben eben. Ihr gemeinsamer Wunsch für die Familie sind drei Kinder. Ende 2023 wurde Esther schwanger. Kleine und große Herausforderungen meistern Esther und Kenneth weiterhin gemeinsam. Doch bei der aktuellen Herausforderung brauchen sie dringend Hilfe. Esther hat Blutkrebs. Die Krankheit wurde bei der routinemäßigen Schwangerschaftsvorsorge entdeckt. Um wieder gesund zu werden, braucht sie eine Stammzellspende. Um die Suche nach dem „genetischen Zwilling“ zu unterstützen, organisieren Familie und Freund:innen eine Registrierungsaktion. Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahre alt ist, kann sich als potenzielle:r Stammzellspender:in am: Sonntag, den 10.03.24 | von 10:00 bis 14:00 Uhr | Sporthalle Grundschule Kreuzweg Solingen | Lehnerstr. 11 | 42655 Solingen registrieren lassen.

„Wir hoffen, mit unserem Aufruf alle Menschen, vor allem aber die kenianische und die afrikanische Bevölkerung in Deutschland zu erreichen und zu einer Registrierung zu motivieren,“ sagt Kenneth. Grundsätzlich können sich alle als potenzielle Stammzellspender:innen registrieren lassen, die im Alter von 17 bis 55 Jahren und gesund sind. Da Esther aus Kenia stammt, ist die Wahrscheinlichkeit am höchsten, dass sie in der kenianischen und afrikanischen Community eine geeignete Stammzellspenderin oder einen geeigneten Stammzellspender findet. Denn die Gewebemerkmale auf die es bei einer Stammzelltransplantation ankommt, unterscheiden sich regional. Dennoch: Jede:r Einzelne erhöht die Überlebenschancen für Esther und alle anderen Patient:innen weltweit.

Die Registrierung geht einfach und schnell: Nach dem Ausfüllen einer Einwilligungserklärung führen die Spender:innen einen Wangenschleimhautabstrich mittels Wattestäbchen durch, damit Ihre Gewebemerkmale im Labor bestimmt werden können. Die Registrierung wird auf digitalem Wege stattfinden, daher bitten wir die Menschen ein Smartphone mit zur Aktion zu bringen.

„Seit Anfang Februar ist Esther im Krankenhaus und hat seitdem die Kinder nicht live gesehen. Und wir haben noch einen weiten Weg vor uns. Leider haben wir jetzt am eigenen Leib erfahren, dass es jeden treffen kann. Wir hatten uns ein drittes Kind gewünscht, aber jetzt ist unser größter Wunsch, dass Esther lebt. Esther soll ihre Töchter aufwachsen sehen und wir wollen zusammen alt werden. Bitte registriert euch, unsere Hoffnung liegt allein auf der Stammzellspende,“ sagt Kenneth. Unterstützung erfährt die Familie von allen Seiten, sei es die eigene Familie, Freund:innen oder alte und neue Wegbegleiter:innen von Kenneth. Durch seinen Job als Trainer ist er eng mit der Basketballgemeinschaft verbunden. Und da diese für ihren Teamgeist auf und neben dem Platz bekannt ist, unterstützen die Vereinskolleg:innen, wo sie nur können. So haben sich beim Heimspiel der NEW Elephants Grevenbroich am vergangenen Wochenende kurzfristig 65 Spieler und Zuschauer:innen als potenzielle Stammzellspender:innen registrieren lassen. Jede Registrierung schenkt Hoffnung auf Leben.

Online-Registrierungsaktion läuft parallel

Wer am 10.03. keine Zeit hat nach Solingen zu kommen oder einfach zu weit weg wohnt, kann sich ganz einfach unter www.dkms.de/esther das Registrierungsset nachhause bestellen. Mithilfe einer Anleitung kann jede:r nach Erhalt des Sets selbst den Wangenschleimhautabstrich vornehmen und per Post zurücksenden, damit die Gewebemerkmale im Labor bestimmt werden können. Wichtig ist, die Wattestäbchen zeitnah zurückzusenden. Erst dann stehen Spender:innen für den weltweiten Suchlauf zur Verfügung. Spender:innen, die sich bereits in der Vergangenheit registrieren ließen, müssen nicht erneut teilnehmen.

Auch Geldspenden helfen Leben retten, da der DKMS für die Neuaufnahme einer Spenderin oder
eines Spenders Kosten in Höhe von 40 Euro entstehen. Jeder Euro zählt!

DKMS-Spendenkonto | IBAN: DE71 170 040 060 898 700 0653 | Verwendungszweck: Esther / EWS001

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*