Eine ‚heiße Sohle auf dem Parkett‘

von Niklas Gründker

Tanztreff in der Begegnungsstätte des Johanniter-Hauses. Foto: Gabi Gründker

Der erste Tanztreff im Johanniter-Haus Erkrath ein voller Erfolg. Das Warten der Besucherinnen und Besucher der Begegnungsstätte des Johanniter Hauses Erkrath hatte am Samstag, dem 12. August, ein Ende: gemeinsam mit Ivonne Peters und ihrer Tanzschule, dem “Ivonne Peters Performance Center”, bot die Begegnungsstätte einen lang ersehnten Tanztreff an.

Ivonne Peters ist für die Besuchenden extra aus ihrer Tanzschule in das Johanniter Haus Erkrath gekommen, um mit allen Interessierten zu tanzen. “Die Nachfrage war riesig!”, erzählt uns Eva Flader, Leiterin der Begegnungsstätte. Mit dem Ziel, dass alle Anwesenden auch wirklich den Platz und die Ruhe haben mittanzen zu können, war die Teilnehmerzahl begrenzt. Innerhalb von kürzester Zeit waren alle Plätze vergeben. Ehrenamtliche, Besuchende und Bewohnende des Wohnen mit Service hatten sich eingefunden, um gemeinsam das Tanzbein zu schwingen.


Zu Beginn startete Ivonne Peters mit einer leichten Choreographie zum Linedance. Zu “Liebeskummer lohnt sich nicht My Darling” kam sofort beste Stimmung auf. Anschließend rief sie noch einmal die Schritte des Discofox in Erinnerung. Zum Abschluss wurde spontan noch einmal die Schrittfolge für Rumba gezeigt, bevor Ivonne Peters sich bei allen für die herzliche Aufnahme in der Begegnungsstätte bedankte. Das Ehepaar Hedtke legte während einer Trinkpause, die bei dem sonnigen, warmen Wetter am Samstag mehr als nötig war, sogar einen Walzer auf’s Parkett: “Wir tanzen jetzt schon seit mehr als 40 Jahren gemeinsam und freuen uns sehr über dieses neue Angebot der Begegnungsstätte“, verraten
uns die beiden. Sie unterstützen die Begegnungsstätte schon seit vielen Jahren ehrenamtlich und haben auch in der Vergangenheit an Tanzveranstaltungen teilgenommen.

“Wir freuen uns riesig, dass das Angebot so toll angenommen wurde. Wir hoffen es zu einer regelmäßigen Reihe zu etablieren. Das Interesse der Besuchenden freut uns sehr!”, verrät uns Gabi Gründker, Leiterin des Wohnen mit Service im Johanniter Haus. Sie leitet gemeinsam mit Eva Flader die Begegnungsstätte.


Das IPC (Ivonne Peters Performance Center) befindet sich in den Räumen der ehemaligen Tanzschule Frieling auf der Hauptstraße 9 in Erkrath-Hochdahl. Mit ihrem elf-köpfigen Team hat sich Ivonne Peters in diesen Räumen im vergangenen Jahr selbstständig gemacht. Sie bietet ein vielfältiges Angebot an Tanz und Schauspiel für alle Altersgruppen an. Sie selbst brennt für die Tanzschule und hat sich mit ihr einen Traum erfüllt. Auch eine Turniergruppe trainierte im vergangenen Jahr zum ersten Mal unter dem Namen des IPC. Eva Flader und Gabi Gründker sind sehr dankbar, dass sie der Begegnungsstätte als neuer Kooperationspartner für den Tanztreff zur Verfügung steht: “Es ist toll, dass wir ein solches Angebot unter professioneller Anleitung auf die Beine stellen können; insbesondere, da unsere Besuchenden immer wieder ihr Interesse am Tanzen betonten!”.

Über Bürgerreporter 247 Artikel
Hier schreiben Bürger für erkrath.jetzt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*