Düsseldorf zu Gast in Erkrath

Tina Husemann, Mitherausgeberin von The Dorf
Tina Husemann gibt gemeinsam mit David Holtkamp seit fünf Jahren 'The Dorf' heraus. | © Lutz Wulfestieg

Während viele Erkrather am Samstag (23. Oktober 2021) auf den Festplatz strömten, waren gleich neben an viele Düsseldorfer zu Gast bei einem Event in der Alten Giesserei.

Tina Husemann und David Holtkamp, die einmal jährlich ‚The Dorf‘, ein Magazin für Düsseldorf, herausgeben, stellten erstmals die Gründer, Geschäftsinhaber, Künstler und mehr, über die sie in ‚The Dorf‘ berichten, persönlich vor. Mit dabei war auch Heidi Heller, die ihr Kochbuch ‚Heidi kocht‘ mit leckeren vegetarischen Rezepten präsentierte. Und mit Heidi war auch schon der direkte Bezug zum Concept Store Igel in der Alten Giesserei hergestellt. Heidi Heller hat in der Vergangenheit für die Agentur Igel gearbeitet und Inhaber Detlef Igel sowie die Mitarbeiter der Agentur Igel mit leckeren Gerichten aus der Betriebsküche verwöhnt. „Ich bin so oft nach den Rezepten gefragt worden, dass daraus die Idee entstand das Kochbuch zu gestalten“, erzählte sie. Und bei dem Stichwort Gestaltung sticht das Kochbuch auch noch einmal heraus. Heidi Hellers Sohn ist Fotograf und hat die vegetarischen Rezepte bebildert. Der Aufbau ist nach dem Tagesablauf gestaltet, der den roten Faden in ‚Heidi kocht‘ bildet. „Die Rezepte beginnen mit dem Frühstück, auch für unterwegs“, erklärte Heidi. Es folgen Rezepte fürs Mittagessen, für den Nachmittag und für den Abend. Letztere sind besonders kohlenhydratarm.

Neben Heidi Heller stellten viele weitere Protagonisten, über die ‚The Dorf‘ in der aktuellen Ausgabe berichtet, ihre Labels, Produkte und Designs vor. Das Besondere an ‚The Dorf‘: Das Magazin wird englischsprachig herausgegeben und erreicht so in Düsseldorf auch das internationale Publikum. Die gerade im Oktober erschienene Ausgabe No. 5 ist eine Jubiläumsausgabe und dazu hatten sich die Macher dieses besondere Event ausgedacht. Natürlich waren Tina Husemann und David Holtkamp auch persönlich vor Ort. Ihren Stand erkannten wir ‚im Gewühl‘ an dem schwebenden grünen Luftballon mit der Fünf. Auch am Nachmittag herrschte ein ständiges Kommen und Gehen. „Ich bin bis jetzt kaum einen Moment dazu gekommen, mich mal hinzusetzen und einen Moment zur Ruhe zu kommen“ erzählte uns Tina Husemann, als wir sie endlich einmal einen Moment sitzend am Stand trafen. Mit dem Jubiläumsevent war sie rund um zufrieden. Auch Detlef Igel, der mit seinem Concept Store in der Alten Giesserei die passende Location bot, war guter Stimmung. Wir konnten ihn für ein Foto mit Heidi Hellers gewinnen.

Natürlich, nachhaltig und fair

Während Heidi Heller mit ihrem vegetarischen Kochbuch den Zeitgeist trifft und Alternativen zum Fleischkonsum aufzeigt, gab noch weitaus mehr zu entdecken, was in die Kategorie nachhaltig und fair passt. Zum Beispiel artesan, ein Label unter dem man ganz besondere Wohnaccessiors findet. Von Bettwäsche über Teppiche hin zu Körben gibt es darunter alles in minimalistischem Design aus natürlichen Materialien. Auf der Homepage schreiben die Gründer von dazu „Die natürlichen Materialien für unsere Produkte stammen ausschließlich aus Ländern, in denen sie eine lange Tradition haben und in denen ihre Rohstoffe ursprünglich vorkommen.“

Dazu passt auch die Linie von Levity Parlour. Hinter den festen, veganen, plastik- und palmölfreien Seifen zum Duschen, Rasieren oder fürs Gesicht und den festen Shampoos und Spülungen sowie den Körperbuttern steht die Idee die grüne Wende auch im Bereich der Haut- und Haarpflege voranzubringen. Das Label Moyakora geht die ungewöhnliche Liaison zwischen Yoga-Artikeln und Streetwear ein und versucht mit minimalistischem Design und Korkstoffen Entschleunigung in den stressigen Alltag zu bringen.

Fair geht es auch bei der Rösterei Vier zu. Die Gründer legen großen Wert auf Qualität der in Düsseldorf angebotenen Tees und Kaffees. Mit allen Produzenten bestehen persönliche und langfristige Partnerschaften, in wirklich faire Preise an die Produzenten gezahlt werden. Geröstet und verpackt werden die Kaffeebohnen täglich frisch in Düsseldorf. Auf faire Produktion legen auch Boris Mirkovic und Nikita Kvitkin mit ihrem Label Lola Clothing großen Wert. Nachhaltig sind ihre Hoodies, Longsleeves, T-Shirts und Pants im Streetwear-Style vor allem wegen ihrer hohen Qualität und Langlebigkeit.

Gesundheit und Wohlbefinden

Charlotte Wagenaar und Michael Schroeren von Chammi bieten unter dem Namen ‚Happy Days‘ ein Vitalstoffkomplex mit wertvollen Vitaminen, Mineralien und Pflanzenextrakten an, das Menstruationsbeschwerden vorbeugen soll. Dazu heißt es auf der Homepage von Chammi „Happy Days enthält viele pflanzliche Mikronährstoffe, die für die Regulation und das  Gleichgewicht von Hormonen sowie Botenstoffen des Nervensystems von Bedeutung sind. Außerdem nutzt die Mikronährstoffmedizin allgemein schmerzlindernde, stimmungsaufhellende, unterstützende und entzündungshemmende Vitamine, Mineralstoffe, Aminosäuren und Pflanzen-Bestandteile.“ Hergestellt wird ausschließlich in Deutschland.

Weitere Aussteller

Mit dabei war gestern auch das Label ‚Newma‘ mit Produkte die sich an den Bedürfnissen von Frauen direkt nach einer Geburt orientieren. Mit Wineface präsentierte sich ein Wein-Liefer-Service in Düsseldorf, der weg von der Massenproduktion handverlesene Weinsorten heimischer Rebsorten bieten. Rosa Viktoria Ahlers bot den Besuchern an, ihre künstlerischen Tatoos gleich vor Ort stechen zu lassen. Und dann war auch noch Kathrin Bommann, Bloggerin und Trendscout mit ihrem jungen Modelabel VIVAL.STUDIO vertreten, das besonderen Details, hochwertige Materialien mit lässigen Schnitten verbindet.

  • Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*