Deutschland hat gewählt

Symbolbild Wahlen: Blickpixel/ Pixabay

Liveticker zur Bundestagswahl 2021 mit Wahlergebnissen aus dem Kreis Mettmann und der Stadt Erkrath

+++ 22.56 Uhr +++

Wie hat denn eigentlich Erkraths unabhängiger Kandidat Bernd Herrmann abgeschnitten? In den Kreisergebnissen ist kein Prozentsatz angegeben und so haben wir uns die Mühe gemacht, seine Ergebnisse in den Städten zusammenzutragen. Erkrath: 389 Stimmen, 1,55 %. Monheim: 69 Stimmen, 0,31 %. Langenfeld: 80 Stimmen, 0,22 %. Mettmann: 87 Stimmen, 0,39 %. Haan: 53 Stimmen, 0,28 % und Hilden: 85 Stimmen, 0,26 %. Insgesamt konnte Bernd Herrmann 763 Stimmen für sich gewinnen.

+++ 22.17 Uhr +++

Im Kreis Mettmann liegen alle Ergebnisse vor. Die Direktkandidaten der CDU, Dr. Klaus Wiener (Südkreis, Wahlkreis 105, Mettmann II) und Peter Beyer (Nordkreis, Wahlkreis 105, Mettmann II) konnten die Wahl für sich entscheiden, wenn es für Peter Beyer auch denkbar knapp war. Bei den Zweitstimmen hat die SPD im Nordkreis das Rennen für sich entschieden. Sie holte 28 %, während die CDU nur 27,06 % erreichte. Im Südkreis war es umkehrt. 27,39 % gaben ihre Zweitstimme der CDU, 26,78 % erhielt die SPD.

So hat Erkrath gewählt:

+++ 22.04 Uhr +++

Das Duell zwischen Kerstin Griese (SPD) und Peter Beyer (CDU) im Nordkreis ist entschieden. 220 Bezirke sind ausgezählt. Beyer konnte die Wahl mit einem knappen Vorsprung von 0,64 % für sich entscheiden. Das Endergebnis im Nordkreis: Beyer 31,34 %, Griese 30,70 %.

Im Südkreis konnte Dr. Claus Wiener seinen Vorsprung weiter ausbauen. Es fehlen nur noch zwei Ergebnisse. Wiener 29,9 %, Steinacker 24,98 %, Schüren 22,83 %, Burda 9,38 %. Auch bei den Zweitstimmen führt die CDU knapp mit 27,32 %. Die SPD liegt bei 26,82 %, die Grünen haben aktuell 16,04 % und die FDP 13,28 %.

+++ 21.49 Uhr +++

Im Südkreis fehlen noch sieben Ergebnisse. Dr. Klaus Wiener liegt jetzt mit 29,81 % vorn. Christian Steinacker von der SPD kommt bisher auf 25,12 %. Roland Schüren holt für die Grünen bisher 22,65 % der Stimmen. Nicole Burda von der FDP kommt auf 9,42 %. Es folgen Martin Renner von der AfD mit 6,9 % und Lutz Gallasch von den Linken mit 2,72 %. Die übrigen Erststimmen sind unter Sonstige mit 3,39 % angegeben.

Bei den Zweitstimmen liegt die CDU mit 27,23 % vorn, gefolgt von der SPD 26,78 %, den Grünen mit 16,01 % und der FDP mit 13,27 %. Die AfD kommt jetzt auf 6,85 % und die Linken liegen bei 3,17 %. Sonstige 6,68 %.

In Erkrath fehlen noch zwei Ergebnisse. So hat Erkrath gewählt:

+++ 20.35 Uhr +++

Im Nordkreis bahnt sich gerade ein spannendes Kopf an Kopf Rennen an. Peter Beyer liegt bei 31,08 %, Kerstin Griese bei 30,84 %. Elf Wahllokale müssen dort noch ausgezählt werden.

Im Südkreis liegt Dr. Klaus Wiener (CDU) mit 29,24 % vorn. Christian Steinacker (SPD) liegt bei 25,37 %. Roland Schüren (Grüne) bei 22,43 %. Nicole Burda von der FDP kann 9,5 % der Stimmen für sich verbuchen. 29 Ergebnisse fehlen im Südkreis noch.

+++ 20.14 Uhr +++

Vor einigen Minuten sind Dr. Klaus Wiener, Peter Beyer und Dr. Jan Heinisch von der CDU im Kreis eingetroffen. Peter Beyer liegt in seinem Wahlkreis hinter Kerstin Giese von der SPD und wirkt leicht betrübt. Wiener, der als Nachfolger von Michaela Noll im Südkreis angetreten ist, fühlt sich schon siegessicher. „Ich freue mich auf Berlin.“ Er dankt Michaela Noll für Ihre Unterstützung. Dr. Jan Heinisch, Vorsitzender der CDU im Kreis, hätte sich ein besseres Wahlergebnis gewünscht. „Immerhin liegt die CDU liegt auf Augenhöhe mit der SPD. Wie Armin Laschet sagte: Eine Stimme gegen die CDU ist eine Stimme gegen ein Linkes Bündnis“, ist er erleichtert, dass das Ergebnis nicht schlechter ausgefallen ist.

Während Peter Beyer nun in Ratingen Hösel mit seinen Unterstützern feiern will, fährt Dr. Klaus Wiener nach Langenfeld. Dort hat die CDU im Südkreis eine Wahlparty organisiert.

Die CDU am Wahlabend (v.l.n.r.): Landrat Thomas Hendele, Peter Beyer (Kandidat im Nordkreis), Michaela Noll (scheidende MdB des Südkreises), Dr. Klaus Wiener (Nachfolger im Südkreis) und Dr. Jan Heinisch (Kreisvorsitzender)

+++ 19.50 Uhr +++

Dr. Klaus Wiener von der CDU liegt in der Auszählung mit 29,29 % vorn. Christian Steinacker folgt mit 25,61 Prozent. An Platz drei liegt Roland Schüren mit 21,33 %. Bei den Zweitstimmen sieht es etwas anders aus. CDU: 26,78 %, SPD: 26,52 %, Grüne 15,41 %

Landrat Thomas Hendele verfolgt die Auszählungsergebnisse am Bildschirm. Foto: RG

+++ 19.27 Uhr +++

Gespannt werden die Auszählungen im Kreis verfolgt.

„Wenn wir am Ende 12 Prozent erreichen, haben wir uns deutlich verbessert. Mal sehen, welche Koalition es geben wird, Jamaika oder Ampel. Meine Präferenz liegt bei Jamaika“ sagt uns Kreistagsmitglied Klaus Müller von der FPD. Auch Roland Schüren, Bundestagskandidat der Grünen hat sich in der Kreisverwaltung eingefunden. „Wir haben unser Ergebnis verdoppelt. Ich hätte uns mehr gewünscht, aber freue mich Ophelia Nick, die auf jeden Fall im Bundestag sein wird“, kommentiert er das bisherige Ergbnis. „Ich bin erst seit vier Jahren bei den Grünen, was aber spürbar ist, dass die Grünen sich nicht nur als Bündnis bezeichnen, sondern auch so handeln. Wenn ich in Berlin dabei bin, würde ich das in eine Koalition einbringen wollen, um in Verhandlungen den Koalitionspartner zu überzeugen, den Klimaschutz schnell voran zu bringen.“

Haans ehemaliger Bürgermeister Knut vom Bovert denkt, dass das Ergebnis noch mit Vorsicht zu genießen ist.

+++ 18.20 Uhr +++

Laut Prognosen von infratest dimap liegen SPD und Union mit 25 Prozent gleichauf, gefolgt von den Grünen mit 15 Prozent als Drittstärkste Kraft. FDP und AfD liegen bei 11 Prozent, während die Linken bei 5 Prozent um ihren Einzug zittern müssen. Aufgrund der vielen Briefwähler könnten sich die Zahlen im Laufe der Auszählung aber auch noch deutlich verändern.
Wir werden ab 19 Uhr in der Kreisverwaltung sein und die Auszählung hier bei uns im Neanderland für Euch mit verfolgen.

  • Anzeige

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*