Der Bewegungsdrang ist groß

Beim Capoeira Training. Foto: TSV

Das hat man im TSV Jugendzentrum nach dem Lockdown festgestellt. Kein Wunder also, dass die Ferienspaßwoche ‚Abenteuer und Sport‘ in den Herbstferien besonders gut ankam.

„Die Ferienspaßwoche bietet den Kids die Möglichkeit verschiedene Sport- und Bewegungsarten kennenzulernen“, beschreibt Jugendzentrumsleiterin Gabriela Klosa das Angebot. Wie groß der Drang nach Bewegung ist, hatte sie nach dem Lockdown immer wieder im Jugendzentrum feststellen können. „Der erst Blick, wenn die Kinder reinkommen, fällt in die Turnhalle.“ Die hat natürlich eine Begrenzung der Anzahl Kinder, die dort gleichzeitig aktiv sein können. „Bis zum Schluss ist sie immer besetzt“, weiß Klosa vom Bedürfnis der Kinder zusammen zu toben und sich sportlich zu engagieren.

In der Ferienspaßwoche konnten die angemeldeten Kinder diesem Bedürfnis vielfältig nachgehen. Am ersten Tag stand Capoeira, ein brasilianischer ‚Kampftanz‘ auf dem Programm. Paul Jand, ein ehrenamtlicher Mitarbeiter des Freundeskreises vermittelte den Kinder die wesentlichen Elemente, zu denen neben den Bewegungen auch Singen und Musizieren gehörte. „Das war schon anspruchsvoll“, kommentiert Gabriela Klosa. Anspruchsvoll wurde es in der Woche auch für sie selbst und Taha Mansour bei der Podcastaufnahme fürs Jugendwerk des Paritätischen. Unter dem Themenschwerpunkt ‚gut gegen Fremdeln‘ wurden die beiden interviewt.

Für die Kinder gab es am zweiten Tag dann Leichtathletik und die Kinder durften in die Gymnastikhalle des TSV. Auf dem Programm standen dabei auch Hoch- und Weitsprung. Der dritte Tag war dann dem Turnen gewidmet. Das Programm konnten die Kinder selbst mitgestalten. Nachdem sie an den Ringen geturnt hatten, bauten sie sich einen eigenen Parkour. An Tag vier ging es dann ins Fitnessstudio. Die Gerätschaften, an denen Erwachsene gewöhnlich ihr Training absolvieren, waren natürlich zu groß für die Nachwuchssportler, von denen viele im Grundschulalter waren. Aber das Trampolinspringen zu Musik beherrschten sie schnell in Perfektion. Der fünfte und letzte Tag bot dann einen Ausflug mit viel Spaß ins Trampolino.

„Das war wirklich eine tolle Gruppe mit viel Teamgeist“, ist Gabriela Klosa immer noch begeistert. Ein paar der teilnehmenden Kinder seien anschließend auch in den offenen Bereich des Jugendzentrums gekommen. Da gibt es natürlich die eingangs erwähnte Turnhalle …

Fotoimpressionen der Ferienspaßwoche

  • Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*