Das Düsseldorfer Märchenbuch ist da

Marzellen Verlag

Ausschnitt des Buchcovers

„Das Düsseldorfer Märchenbuch“ bietet Sagen, Legenden und Märchen aus Düsseldorfer neu erzählt.

Buchdaten:
120 Seiten mit vielen
farbigen Illustrationen
Hardcover
17 cm x 24 cm
Preis: 14,95 €
ISBN
978-3-937795-75-1

Es war einmal in Düsseldorf…
Nach der Schlacht von Worringen im Jahr 1288 verlieh Graf Adolf V. von Berg dem Ort an der Mündung der Düssel das Stadtrecht. Vom Ende des 14. Jahrhunderts bis zum Beginn des 19. Jahrhunderts war Düsseldorf Regierungssitz von Ländern des Heiligen Römischen Reichs und des Rheinbundes. Um die heutige Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens existieren viele Sagen und Legenden, die das Düsseldorfer Märchenbuch in den Blickpunkt rückt. 18 sagenhafte Geschichten, die sich an historische Überlieferungen anlehnen, haben Isa Herrmann und Frank Tewes zusammengetragen und für Kinder neu erzählt.

Die Kinder begegnen den Düsseldorfer Radschlägern, dem feurigen Mann von Bilk und den hochmütigen Bauern von Niederkassel. Sie erleben Hausgeister, Hexen, den Teufel und andere märchenhafte Gestalten. Dabei lernen sie viel über die Stadtgeschichte und das Düsseldorfer Kulturgut kennen. Eines haben alle Geschichten gemeinsam: Sie beflügeln die Fantasie, lösen Erstaunen aus und verursachen manchmal Gänsehaut wie die Butterhexe von Vennhausen.

Ein illustrierter Stadtplan im Einband zeigt großen und kleinen Lesern, wo sie heute noch die Schauplätze der Märchen besichtigen können. So lässt die Reise zu den Ursprungs-Orten der Märchen die Düsseldorfer Stadtgeschichte lebendig werden. Ein Lesevergnügen auch für Erwachsene und längst nicht nur für Düsseldorfer.
Liebevoll illustriert von Gisela Specht ist das Düsseldorfer Märchenbuch eine Fundgrube bekannter und vergessener Schätze aus der Stadthistorie, die in keinem Düsseldorfer Kinderzimmer fehlen darf.

  • Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*