Corona-Virus: Sachstand KW 33

KREIS METTMANN

Symbolbild - Gerd Altmann / Pixabay

Am Mittwoch, den 17. August 2022 meldet der Kreis Mettmann 6.594 Infizierte,183.096 Genesene, Inzidenz 380,7

Basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen sind im Kreis Mettmann am Mittwoch kreisweit 6.594 Infizierte erfasst, davon in Erkrath 537, in Haan 426, in Heiligenhaus 346, in Hilden 784, in Langenfeld 930, in Mettmann 401, in Monheim 598, in Ratingen 1.285, in Velbert 1.091 und in Wülfrath 196.

183.096 Personen gelten als genesen.

Verstorben sind in der vergangenen Woche sieben Personen: 

  • Erkrath: eine 94-jährige Frau
  • Haan: ein 86-jähriger Mann
  • Hilden: eine 63-jährige Frau
  • Langenfeld: ein 85-jähriger Mann
  • Ratingen: eine 87-jährige Frau
  • Velbert: ein 97-jähriger Mann und ein 100-jähriger Mann

Verstorbene zählt der Kreis bislang insgesamt 1.088.

Nach Angaben des Robert Koch-Instituts sind 337.041 Menschen im Kreis Mettmann einmal geimpft und 341.347 voll geimpft worden. “Booster”-Impfungen wurden inzwischen 279.388 verabreicht.

Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut offizieller Meldung des Landeszentrums Gesundheit NRW bei 380,7.

Impfangebote gibt es hier: https://www.kreis-mettmann-corona.de/Schnelle-Hilfe-FAQ/Impfung/

image_pdf

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*