CDU beantragt Erlass der OGS Gebühren

CDU Fraktion Erkrath

Auch die KiTa Gebühren für den Monat Februar sollen halbiert werden.

Die CDU Fraktion im Rat der Stadt Erkrath wird am kommenden Donnerstag in der Ratssitzung folgendes beantragen:

1)      Verzicht der Erhebung der Entgelte für die OGS Betreuung und der „Betreuung 8 – 14 Uhr“ für den Monat Februar.

2)      Tagesgenaue Abrechnung der Essensgelder für den Monat Februar der Notbetreuung der OGS

3)      Halbierung der Elternbeiträge für die Kindertagesbetreuung für den Monat Februar

4)      Tagesgenaue Abrechnung der Essensgelder in den städtischen Kitas für den Monat Februar

Bis zum 22. Februar liefen die Kindertageseinrichtungen, die Kindertagespflege und auch die OGS (Offene Ganztagsschule) in einem sehr eingeschränkten Pandemiebetrieb. Im Januar wurde durch die Landesregierung eine finanzielle Entlastung der Familien beschlossen und die Einnahmeausfälle der Kommunen wurden zur Hälfte vom Land übernommen.

„Leider ist dies für den Monat Februar nicht der Fall. Um unsere Familien in Erkrath etwas zu helfen, möchten wir auch für den Februar die Gebühren teilweise aussetzen. Da in der OGS so gut wie nichts stattfinden konnte, sollten die Eltern hier nicht unnötig belastet werden. Die Kindertagesbetreuungen wurden allerdings zu fast 50% genutzt, so dass wir hier den Eltern mit einer 50%igen Ermäßigung entgegen kommen möchten.“; so Marc Hildebrand, stellvertr. Fraktionsvorsitzender und Sprecher der CDU Fraktion im Schul- und Jugendhilfeausschuss.

Auch wenn der CDU Fraktion bewusst ist, dass die Situation des städtischen Haushalts nicht gerade positiv ist, hofft sie auf die Unterstützung der anderen Fraktionen zum Wohle der Kinder und Eltern Erkraths.

image_print

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*