Bundeswaldprämie für Erkrath

Stadt Erkrath

Foto: Valiphotos / Pixabay

Die Bundesregierung investiert 500 Millionen Euro in den Erhalt und die nachhaltige Bewirtschaftung deutscher Wälder. Dazu gehört auch die Bundeswaldprämie für private und kommunale Waldeigentümer, die nun für
Erkrath in einer Höhe von rund 16.000 Euro bewilligt wurde:

Auf diese Weise soll die aktive, nachhaltige und verantwortungsvolle Waldbewirtschaftung gestärkt werden.
Die Voraussetzung einer FSC-Zertifizierung erfüllt Erkrath schon seit 2013. Demnach zeichnen sich rund 134 Hektar Waldfläche im Stadtgebiet durch ihre verantwortungsvolle Bewirtschaftung aus, die anhand von bestimmten
ökologischen, ökonomischen und sozialen Kriterien überprüft wird. So entwickelt sich der Wald naturnah und behält auch für die Bürgerinnen und Bürger einen hohen Erholungswert. „Mit dem Erhalt der Bundeswaldprämie verpflichtet sich die Stadt Erkrath zugleich, die FSC-Standards in den kommenden Jahren weiterhin aufrecht zu erhalten“, erklärt Ralf Hezel, Fachbereichsleiter Tiefbau · Straße · Grün. „Das ist uns ein wichtiges Anliegen, da es der Natur, der Bürgerschaft und der Stadt zugutekommt.“

  • Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*