Bürger sammeln Unterschriften

Bürgerinitiative Rettet die Hasenwiese

Die 'Hasenwiese' in Millrath. Foto: Christian Ritt

An Infoständen in Hochdahl und Alt-Erkrath steht die Bürgerinitiative jede Woche für Gespräche bereit und sammelt Unterschriften.

Gegründet wurde die Initiative am 4.10.2022 von einigen Bürger der Stadt Erkrath mit Hilfe der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen und der BMU. Das Ziel der Bürgerinitiative ist eine Abstimmung in der Bürgerschaft durchzusetzen, ob die Hasenwiese in Millrath aus sozialen und ökologischen Gründen vor der Bebauung gerettet werden kann. 

Bis zum 1. Dezember 2022 müssen wir 2.500 Unterschriften sammeln – nur so kann es zu einem Bürgerentscheid kommen, der die Bebauung der Hasenwiese noch verhindern kann. 

Die Kernargumente gegen eine Bebauung sind: 

  • Vermeidung weiterer Versiegelung grüner Flächen
  • Reduktion des Kaltlufttransports (stärkere Erwärmung & Beeinträchtigung des Kleinklimas)
  • Verlust der wichtigen sozialen Funktion der Wiese  (Spiel- und Freifläche)
  • Gefährdung des Überlebens von Großbäumen durch die Erschließungsstraße
  • Zerstörung des Lebensraumes von 3 teils gefährdeten Fledermausarten
  • Verlust von Landschaftsbild und reizvoller Fußverbindung durch einen eingegrenzten Weg

Infostände zur Sammlung von Unterschriften gibt es jede Woche in Alt-Erkrath und Hochdahl. Dort wollen die Mitglieder der Bürgerinitiative auch mit den Menschen ins Gespräch zu kommen.

Termine in dieser Woche:

  • Do, Hochdahler Markt 10-13h
  • Do, Hochdahler Markt 13-16h
  • Fr, Erkrath Bavierplatz 9-12h
  • Sa, Hochdahler Markt 10-13h
  • Sa, Bergstr. 10-13h

Der Kontakt läuft über unsere Homepage www.rettet-die-hasenwiese.de und/ oder E-Mail-Adresse rettet-die-hasenwiese@web.de.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*