BIBNET mit neuen Angeboten

Kreis Mettmann

Foto: Kreis Mettmann

Die städtischen Bibliotheken im Kreis rüsten digital auf

BIBNET, das digitale Portal der Bibliotheken im Kreis Mettmann, erweitert seine Angebotspalette.

Gemeinsam mit den Bibliothekarinnen und Bibliothekaren der neun angeschlossenen städtischen Büchereien im Kreis Mettmann stellte jetzt Kreisdirektor und Kulturdezernent Philipp Gilbert in der Bibliothek Velbert das neue vom Ministerium für Kultur- und Wissenschaft des Landes Nordrhein- Westfalen und dem Kreis Mettmann finanzierte Angebot vor.

Neben den bereits langjährig bewährten Formaten “BIBNET Onleihe” (E-Books und Hörbücher), “BIBNET Press” (Tageszeitungen und Zeitschriften) und “DigiBib” (Rechercheportal für Fachliteratur) eröffnet der Bibliotheksausweis jetzt auch den Online-Zugang zur Brockhaus-Enzyklopädie mit Kinderlexikon und interaktiven Kursen zu den Themen “Medienkompetenz” und “Klima der Welt”, zum Munzinger-Archiv mit dem Spiegel-Online-Archiv, das bis 1947 zurückreicht, und dem “Duden-Basiswissen Schule”, zu Tigerbooks mit interaktiven Büchern für Kinder und zum Streamingportal “Filmfriend” mit ausgesuchten Filmen und Dokumentationen für alle Generationen.

Die Gesamtkosten für diese Erweiterungen beliefen sich auf 161.000 Euro. Mit 64 Prozent hat das Ministerium für Kultur- und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen das Projekt gefördert, die verbleibende Summe hat der Kreis beigesteuert.

“Auch die künftigen Kosten für die Lizenzen, die ja jährlich anfallen werden, übernimmt der Kreis Mettmann auf Basis eines Kreistagsbeschlusses für die beteiligten Bibliotheken. Auf diese Weise können die neun BIBNET-Büchereien ihrer Leserschaft das gleiche Angebot machen. Alleine wären sicher einige der kleineren Büchereien dazu weder finanziell noch personell in der Lage gewesen”, betonte Gilbert.

Den gesellschaftlichen Wert der öffentlichen Bibliotheken und nicht zuletzt den Nutzen der digitalen Angebote stellte der Kreisdirektor und Kulturdezernent noch einmal besonders heraus: “Bibliotheken verstehen sich ja als einladende Orte der Begegnung mit anderen Menschen und natürlich mit (analogem) Lesestoff aller Art. Aber nicht alle Menschen finden den Weg in die Bücherei – aus völlig unterschiedlichen Gründen. Deshalb schafft ganz besonders der digitale Zugang zu Wissen und Kultur, Unterhaltung und Information für viele Menschen die Möglichkeit der Teilhabe. Dazu trägt besonders die wirklich geringe Jahresgebühr bei, die der Bibliotheksausweis kostet. Auch Menschen mit geringem Einkommen ist so der Zugang zu Wissen, Information und Unterhaltung möglich.”

Abschließend dankte Gilbert allen städtischen Bibliothekarinnen und Bibliothekaren für die gute Kooperation und die Unterstützung durch das bibliotheksfachliche Know-How, allen voran Roman Reinders aus der Haaner Bücherei, der als Bündelungsinstanz zwischen dem Kreis und den Büchereien und als Kenner der Bibliotheks-IT wertvolle Dienste geleistet hat.

Die BIBNET-Vorgeschichte

2001 ging der Verbund der Büchereien im Kreis Mettmann als BIBNET an den Start – zunächst als Verbundkatalog im Internet. Die Kundinnen und Kunden der städtischen Bibliotheken konnten also erstmals bequem die Bestände aller Büchereien im Kreis durchsuchen. Das war damals ein Meilenstein, weniger die Digitalisierung des Katalogs, sondern alle Kataloge der Bibliotheken gemeinsam im Verbund online zugänglich zu machen. Schon damals war der Kreis Mettmann Träger des Projekts, das das Land Nordrhein-Westfalen von Anfang an als sehr innovativ angesehen hat und dies auch durch seine finanzielle Förderung zum Ausdruck gebracht hat. Der Kreis Mettmann hat den Eigenanteil getragen.

Bei dem Verbundkatalog ist es im Laufe der über 20 Jahre nicht geblieben: 2003 kam die digitale Bibliothek “DigiBib” als Recherchemöglichkeit für besondere Fachliteratur für Studium und Beruf dazu, 2008 die BIBNET-Onleihe – sozusagen als zusätzliche virtuelle Bibliothek. Seit Ende 2012 ergänzt BIBNET- Press, das Portal zu aktuellen Ausgaben von Tageszeitungen und Zeitschriften aus 100 Ländern in 60 Sprachen, das Angebot – alle Maßnahmen gefördert durch das Land Nordrhein-Westfalen und vom Kreis Mettmann getragen.

Vor einigen Jahren waren dann allerdings Technik und Server am Ende ihrer Kapazitäten und Leistungsfähigkeit und das gesamte BIBNET-System musste neu aufgesetzt werden. In einer mehrjährigen, technisch sehr herausfordernden Maßnahme zog BIBNET zu einem anderen Bibliothekssystem-Anbieter um und präsentiert sich seitdem in neuem Design und vor allem mit einem zeitgemäßen Discovery-System. Auch diese Umstellung hat das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert, und der Kreis hat den notwendigen Eigenanteil für die Bibliotheken gestemmt.

Download Flyer (PDF)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*