Barflies bescheren erste Niederlage

Neandertaler Baseballclub Hochdahl

Foto: Neandertaler Baseballclub Hochdahl

Am Sonntag, dem 01.05.2022 bestritten die Baseballer des TSV Hochdahl 64 e.V. ihr drittes Saisonspiel gegen die Bochum Barflies.

Bei bestem Wetter und zahlreichen Zuschauern erwartete man einen starken Gegner, da die Bochumer einige Zugänge aus der 2. Bundesliga in der Offseason für sich gewinnen konnten. Die Neandertaler konnten ihrerseits Catcher David Baptista nach langer Abstinenz zurück begrüßen. Christian Hallmann übernahm den Wurfhügel für die Neandertaler. Er startete ansehnlich und ließ im ersten Durchgang keine Punkte der Barflies zu. Allerdings war sein Gegenüber S. Balk ebenfalls gut aufgelegt und hielt die Hochdahler bei Null Punkten. In Abschnitt zwei erarbeiten sich die Gäste aus Bochum allerdings 2 Punkte und Hochdahls Offensive blieb weiter ohne zählbare Erfolge.

Zwischenstand nach 2 Innings 2 zu 0 für Bochum

Zu allem Überfluss musste First Baseman Christian Ninow nach seinem Single bereits ausgewechselt werden. In der Folge leisteten sich die Hochdahler immer wieder Fehler in der Feldverteidigung, die den Gästen das Punkten erleichterten. Hinzu kamen mehrere gute Schläge der Bochumer, darunter ein 2 Run Homerun von P. Balk im dritten Durchgang. Den Neandertalern gelangen lediglich 3 Punkte im dritten Inning. Spielstand nach 5 Innings 9 zu 3 für Bochum. Auch vom zwischenzeitlichen Pitcher Wechsel der Bochumer konnten die Hochdahler nicht profitieren, denn der neue Pitcher M. Penger hatte die Offensive der Neandertaler ebenfalls gut im Griff. Nach fünf solide geworfenen Spielabschnitten tauschte Trainer Daniel Faßbender Christian Hallmann gegen Patrick McKelvy aus. Dieser startete nach einem Walk mit einem schnellen Double Play ins Spiel. Allerdings schaffte es die Verteidigung des NBC nicht, das Inning zu beenden und musste nach erneuten Fehlern sowie einem weiteren 3-Run Homerun 6 Punkte hinnehmen. Da die Hochdahler nur noch einen einzigen Run im siebten Inning erzielen konnten, endete das Spiel vorzeitig nach 7 Innings aufgrund des zehn Punkte Rückstands mit 14 zu 4 für Bochum.

Als Fazit lässt sich aus unserer Sicht folgendes festhalten: Rückkehrer David Baptista lieferte trotz langer Pause eine starke Partie und war defensiv ein wichtiger Rückhalt. Die Vertretung auf dem Wurfhügel funktioniert. Am Schlag und in der Offensive war es diesmal aber eindeutig zu wenig von unserem Team. Die Fehler und Unkonzentriertheiten in der Defensive haben ihr übriges zur Niederlage beigetragen. Allerdings muss man auch die starke Leistung der Barflies aus Bochum honorieren. Es war ein faires Spiel auf hohem Niveau, das allen Beteiligten viel Spaß gemacht hat. Wir freuen uns schon auf das Rückspiel.

Am Sonntag, dem 22.05.2022 treten die Neandertaler in Minden bei den Millers an. Vor der langen Fahrt zu den Ostwestfalen ist man bereits gewarnt, denn der kommende Gegner hat seine bisherigen Partien alle deutlich gewonnen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*