Bäumchen der Hoffnung wurde heute neu gepflanzt

Regina Wedding

Foto: Regina Wedding

Merita Zabeli: “Wer einen Baum pflanzt, obwohl er weiß, dass er nie in seinem Schatten sitzen wird, hat zumindest angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen” 

Foto: Regina Wedding

Vor einiger Zeit wurde das von uns (Maria Schlechter-Heims, Syla Zabeli, Merita Zabeli und Regina Wedding) eingepflanzte zweite Apfelbäumchen für Hoffnung und Frieden auf dem Grundstück der Heilig-Geist-Gemeinde in Hochdahl ausgegraben und gestohlen. Das waren  Menschen, die vor nichts Achtung und Respekt haben!  Das Bäumchen stand in voller Blüte und war ein Zeichen für Hoffnung und Frieden in der Ukraine und der ganzen Welt.

Heute haben Merita Zabeli und Heidi Bauer ein neues Bäumchen gepflanzt, das auch schon drei grüne Früchte trägt. Wir geben die Hoffnung nicht auf! “Wenn ich wüsste, morgen ginge die Welt unter, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen”.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*