Autokorso durch Alt-Erkrath

von Ria Garcia und Christian Zimmer

Ein Autokorso fuhr heute durch Erkrath. Foto: Christian Zimmer

„Wir klagen an: Politiker und Medien“, schallte es durch Lautsprecher, während ein beflaggter und mit Parolen beklebter Autokorso durch Alt-Erkrath rollte. Was war hier los?

Wir haben nachgefragt, denn eine Demo – auch in Form eines Autokorsos – müsste ja bei der Polizei angemeldet worden sein. Bei der Kreisleitstelle in Mettmann erhielten wir die Auskunft, dass der Korso aus Düsseldorf sei und wir uns deshalb an die Düsseldorfer Kollegen wenden sollten. Das haben wir natürlich umgehend getan. Ja, in Düsseldorf sei für den heutigen Nachmittag – wieder einmal – ein Autokorso angemeldet gewesen. „Das die durch Erkrath fahren, ist mir neu“, erfuhren wir von dem Kollegen der Pressestelle in Düsseldorf. Laut seiner Aussage sind die Düsseldorfer Kollegen nur bis zur Stadtgrenze zuständig. „Wenn die weiter durch den Kreis Mettmann gefahren sind, müsste das auch bei den Kollegen im Kreis angemeldet worden sein. Ansonsten wäre es eine unerlaubte Demonstration.“

Nun, die Kollegen im Kreis schienen nichts davon zu wissen. Dennoch wurde der Korso von zwei Polizeiwagen begleitet. Einer fuhr vorne weg, ein zweiter zum Abschluss. Wohin diese beiden Polizeiwagen nun auch gehörten.

Wer sind die Demonstranten?

Einen Namen haben wir von der Polizei in Düsseldorf nicht in Erfahrung gebracht, aber auf unsere Frage hin erfahren, dass es nicht die gleiche Person ist, die die üblichen großen Demos von Querdenkern und ähnlichen anmeldet. Der Kollege hat daraufhin recherchiert und ist auf eine Bewegung gestoßen, die sich im Netz ‚Freie Düsseldorfer‚ nennt. Dort ist auch der heutige Autokorso genannt. Dass er allerdings auch durch Erkrath rollen würde, ist dort nicht ersichtlich.

Was sie fordern war zum Teil schon auf den PKWs zu lesen, die heute durch Erkrath rollten:

Im Impressum der Homepage ‚Freie Düsseldorfer‘ ist Bernd Bruns genannt, der uns bisher nicht bekannt war. Die Kollegen bei Ddorf-aktuell und The Düsseldorfer berichten über ihn. Was die ‚Freien Düsseldorfer‘ nun dazu bewegt für ihre Freiheit in Erkrath zu demonstrieren, ist bisher nicht bekannt.

1 Kommentar

  1. Ein größerer Wagen, von dem auch die Durchsagen erfolgten, war doch auch dabei?! Zwei Motorrad-Polizisten begleiteten die recht überschaubare, wenngleich laute Demo ebenfalls, wie oben am Berg beim Sperberweg zu sehen war.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*