Am Tag des Handwerks geehrt

Axel Nölling und seine Frau freuten sich über den Korb mit Delikatessen, den es anlässlich der Ehrung gab. Foto: Ria Garcia

Axel Nölling gehörte am letzten Samstag zu den Handwerkern, die für ihr Engagement geehrt wurden.

Corona-bedingt wurde der Tag des Handwerks in diesem Jahr dezentral zelebriert. Handwerker aus dem Kreis Mettmann waren dazu in die Kreishanderwerkschaft in der Emil-Beerli-Straße 10 in Mettmann eingeladen. Dort wurden vormittags erst einmal die neuen Auszubildenden begrüßt, die die unterschiedlichen Abteilungen für Metallbau, Frisöre, Maler und Lackierer und andere kennenlernten.

Thomas Adamczak (l.) und Lothar Boschen Ausbilder KFZ Handwerk bei der Kreishandwerkerschaft Mettmann
Thomas Adamczak (l.) und Lothar Boschen,
Ausbilder KFZ Handwerk bei der
Kreishandwerkerschaft Mettmann
Foto: Ria Garcia

Wir haben am Mittag die beiden Ausbilder des KFZ-Handwerks Thomas Adamczak und Lothar Boschen gesprochen. „Wir haben den Auszubildenden erst einmal die Werkstatt gezeigt und ein wenig erklärt, was in der Ausbildung auf sie zukommt“, berichtete Thomas Adamczak. Sein Kollege Lothar Boschen hat den ‚Neuen‘ dann erzählt, wie wichtig es sei jeden Tag eine halbe Stunde zu lernen, damit einmal Gelerntes vom Kurzzeitgedächtnis ins Langzeitgedächtnis wandert. Uns berichtete er von den steigenden Anforderungen an den Beruf des KFZ-Mechtroniker. Das Lernen höre mit der Ausbildung nicht auf, auch auf den Gesellen käme immer wieder Neues zu. Schüler, die sich für die Ausbildung interessieren sollten gut in Deutsch, Mathe und Physik sein, damit ihnen die Lerninhalte der Ausbildung leicht fallen. „Gute Chemiekenntnisse wären auch noch schön“, fügt er einen Wunsch hinzu. Der Job sei anspruchsvoll und immer mit der Verantwortung verbunden, dass Fehler die Sicherheit des Fahrzeugführer gefährden. „Darüber sollte man sich im klaren sein. 50 Prozent richtig repariert reicht nicht. In diesem Beruf sollte man immer ‚hellwach‘ sein.“ Auch wenn die Jugendlichen aus Sicht von Lothar Boschen deutlich später ‚reif‘ seien, als noch seine Generation, ist er guter Hoffnung, dass aus der Jugend von heute noch etwas wird. „Deshalb liebe ich den Job“, fügt er hinzu.

Dann traf einer der Trucks der Handwerkskammer Düsseldorf ein, die an diesem Tag mit zwei Botschaften auf Sternfahrt gingen: „Danke an 6 Millionen Handwerker, die Deutschland am Laufen halten!“, war auf der einen Seite zu lesen und auf der anderen Seite war das eigenes von Jacques Tilly für Ausbildungen im Handwerk entworfene Wimmelbild zu sehen, das ‚beflügelte‘ Mädels und Jungs zeigt, die Akkuschrauber, Tapezierrolle, Maßschere oder Spiegelreflexkamera als Propellerschrauben ihres Aufstiegs einsetzen. „Was mit Sinn? Was mit Zukunft? Starte Deine Ausbildung!“ lautete die Einladung an junge Menschen, sich auch noch kurzfristig auf offene Ausbildungsplätze im Handwerk zu bewerben.

Begleitet wurde der Truck von Kammerpräsident Andreas Ehlert. Nach einigen Worten zum Tag des Handwerks und der Besonderheit in diesem Jahr, selbigen dezentral auszurichten, übernahm er gemeinsam mit dem Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Torben Viehl, die Ehrung von Handwerkern, die sich im letzten Jahr besonders verdient gemacht haben. Sei es in Bezug auf Ausbildungschancen für junge Menschen oder ehrenamtliches Engagement in unterschiedlichen Bereichen. Geehrt wurde unter anderem der Raumausstatter Thomas Wittig aus Wülfrath, der zu Beginn der Pandemie Masken für das Personal des Evangelischen Krankenhauses genäht hatte und Friseur und Obermeister Uwe Ranke wurde geehrt, weil er unter anderem die Demo der Friseure unter dem Motto ‚Wir geben den Kamm ab‘ organisiert hatte, um auf die prekäre Situation der Frisöre in der Pandemie aufmerksam zu machen. Es folgten noch einige weitere aus dem Kreis. Aus Erkrath durfte sich Axel Nölling über die Ehrung freuen, die sein Engagement in Ausbildung und Praktika würdigte, aber auch sein Engagement im Handwerkerkreis.

  • Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*