14. Biker4Kids Motorradkorso erneut ein voller Erfolg

Biker4Kids

Foto: Biker4Kids

Am vergangenen Samstag fand auf der Automeile Höherweg in Düsseldorf die 14. Veranstaltung „Biker4Kids Motorradkorso“ statt. Bei bestem „Biker-Wetter“ war die Veranstaltung erneut ein voller Erfolg.

Während sich in den Morgenstunden die Startaufstellung mit den Korso-Teilnehmern füllte und am Ende sogar auf die Strasse Höherweg überlief, begann die Veranstaltung auf den Parkplätzen des Honda Centers Düsseldorf, BOB Automobile, Dekra und Skoda Zentrum Düsseldorf mit einem Biker-Gottesdienst, gehalten vom Leiter der evangelischen Notfallseelsorge Düsseldorf Olaf Schaper. Danach übernahm Jürgen Bangert alias Elvis Eifel das Kommando auf der Bühne, unterstützt von zahlreichen Interviewpartnern und den beiden Bands „Fighting Spirits“ und „Songs I Wish We Wrote“.

Pünktlich um 13:30 Uhr startete dann und Führung der Polizei Düsseldorf und abgesichert von der Vereinigten Motorradstaffel (VMS) mit etlichen Partnern der Korso. Mit etwa 3.000 Teilnehmern wurde eine neue Höchstmarke erreicht – ein Rekord der nicht so leicht zu brechen sein dürfte. Aus diesem Grund wurde der Korso auch in zwei Gruppen aufgeteilt, die das Gelände hintereinander und zeitlich versetzt verließen. Die Pause auf den Rheinwiesen in Oberkassel bot ein beeindruckendes Motiv mit Blick auf die Düsseldorfer Altstadt. Dietmar Brückmann, bei den Biker4Kids verantwortlich für die Durchführung des Korsos: „Wir kamen organisatorisch heute an die Grenzen, dennoch lief der Korso problemlos ab und es gab keine größeren Zwischenfälle oder gar Unfälle.“

Am Nachmittag ging es dann auf der Automeile mit einem bunten Rahmenprogramm weiter, bei der auch die Kids mit zahlreichen Attraktionen und Spielmöglichkeiten auf ihre Kosten kamen. Detlef Mehlmann und Georg Körner, beide gesamtverantwortliche Leiter der Biker4Kids, waren mit der Veranstaltung mehr als zufrieden: „Auch wenn es schwierig abzuschätzen ist, es waren über den Tag verteilt zwischen 6.000 und 7.000 Besucher auf der Automeile. Deutlich mehr als wir im Vorfeld geplant hatten. Daher tut es uns leid, dass gegen Ende der Veranstaltung das eine oder andere Angebot ausverkauft war.“ Der Erlös der Veranstaltung wird in wenigen Wochen an den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Düsseldorf und den Verein „Freunde und Unterstützer der Kinderhospizarbeit Düsseldorf e.V.“ gespendet. Dann wird auch die Spendensumme verraten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*